2. Bundesliga

FCK-Trainer Norbert Meiers Telefon klingelt auch im Urlaub

Trainingsauftakt auf dem Betzenberg - Ausleihe von Atik?

Meiers Telefon klingelt auch im Urlaub

Auf der Suche nach Verstärkung: FCK-Coach Norbert Meier plant noch mit dem ein oder anderen Neuzugang.

Auf der Suche nach Verstärkung: FCK-Coach Norbert Meier plant noch mit dem ein oder anderen Neuzugang. imago

Neben den externen Neuzugängen Benjamin Kessel (Union Berlin), Giuliano Modica (Dynamo Dresden), Brandon Borrello (Brisbane Roar/AUS), Gino Fechner (RB Leipzig II) und Leon Guwara (Werder Bremen) standen mit Patrick Salata, David Tomic, Torben Müsel und Valdrin Mustafa auch einige Perspektivspieler auf dem Trainingsplatz. "Nicht nur die Gesichter der Spieler werden immer jünger, auch das Alter. Wir haben sie sich heute mal selbst vorstellen lassen, aber: Jung heißt ja nicht schlecht", sagte Meier zum ersten Reinschnuppern seiner Jungprofis.

Mujdza spielt um eine neue Chance

Auch der momentan vertragslose Mensur Mujdza, der vor der Saison 2016/17 beim FCK unterschrieben hatte, trainierte voll mit. Man wolle dem Spieler die Chance geben, wieder fit zu werden. Mujdza sei ein einwandfreier Junge, so Meier. Ob der ehemalige Freiburger nochmal eine Option für den FCK ist, steht noch nicht fest.

Spielersteckbrief Kessel
Kessel

Kessel Benjamin

Spielersteckbrief Modica
Modica

Modica Giuliano

Spielersteckbrief Guwara
Guwara

Guwara Leon

Spielersteckbrief Atik
Atik

Atik Baris

Spielersteckbrief Fechner
Fechner

Fechner Gino

Spielersteckbrief Salata
Salata

Salata Patrick

Spielersteckbrief Tomic
Tomic

Tomic David

Spielersteckbrief Müsel
Müsel

Müsel Torben

Spielersteckbrief Mustafa
Mustafa

Mustafa Valdrin

Spielersteckbrief Borrello
Borrello

Borrello Brandon

In enger Absprache mit Chefscout Boris Notzon ist Meier weiter auf der Suche nach Neuzugängen: "Wir sind guter Hoffnung, dass wir alles zügig hinbekommen. Wir sind noch im Angriff, im Mittelfeld und auf den Außenbahnen auf der Suche." Deshalb klingelte bei Meier, der die gute Zusammenarbeit mit Notzon lobte, das Telefon auch mal im Urlaub.

Er hat eine gute Saison gespielt, aber seine Zukunft wird in anderen Gremien entschieden.

Norbert Meier über die Zukunft des umworbenen FCK-Keepers Julian Pollersbeck

Während Stürmer Kacper Przybylko weiter wegen einer Fußverletzung pausieren muss, fehlte kurzfristig auch Robin Koch bei der ersten Trainingseinheit. "Robin ist im Krankenhaus. Er hat eine Mandelentzündung mit Zyste, wir rechnen frühestens Mitte nächster Woche wieder mit ihm", erklärte der FCK-Trainer. Ebenso nicht dabei waren Zoltán Stieber, Naser Aliji (beide verlängerter Urlaub nach Länderspielen), Jacques Zoua (Confed-Cup mit Kamerun) und Julian Pollersbeck (U-21-EM mit Deutschland). Ob Pollersbeck nochmal das FCK-Trikot tragen wird, dazu konnte auch Meier nichts Genaues sagen: "Er hat eine gute Saison gespielt, aber seine Zukunft wird in anderen Gremien entschieden. So ist es halt im Profifußball."

Atik soll ausgeliehen werden

Nach kicker-Informationen ist sich der Pfälzer Traditionsclub zudem mit 1899 Hoffenheim über eine Ausleihe von Mittelfeldspieler Baris Atik (22) einig. Atik war in der vergangenen Rückrunde bereits an Sturm Graz ausgeliehen. Für die Österreicher erzielte er in 16 Einsätzen fünf Tore. Außerdem ist in den kommenden Tagen mit weiteren Abgängen zu rechnen.

Florian Reis/mk