21:10 - 9. Spielminute

Tor 0:1
Lewandowski
Linksschuss
Bayern

21:24 - 24. Spielminute

Tor 0:2
Musiala
Rechtsschuss
Vorbereitung Goretzka
Bayern

21:28 - 28. Spielminute

Gelbe Karte (Lazio)
Luis Alberto
Lazio

21:31 - 31. Spielminute

Spielerwechsel (Lazio)
Lulic
für Musacchio
Lazio

21:42 - 42. Spielminute

Tor 0:3
L. Sané
Rechtsschuss
Vorbereitung Coman
Bayern

22:05 - 47. Spielminute

Tor 0:4
Acerbi
Eigentor, Rechtsschuss
Vorbereitung L. Sané
Bayern

22:07 - 49. Spielminute

Tor 1:4
Correa
Rechtsschuss
Vorbereitung Luis Alberto
Lazio

22:09 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Lazio)
Lucas Leiva
Lazio

22:11 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Lazio)
Escalante
für Lucas Leiva
Lazio

22:11 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Lazio)
Hoedt
für Patric
Lazio

22:15 - 57. Spielminute

Gelbe Karte (Lazio)
Correa
Lazio

22:21 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Javi Martinez
für Goretzka
Bayern

22:23 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Lazio)
Marusic
Lazio

22:27 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Lazio)
Escalante
Lazio

22:30 - 72. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
Kimmich
Bayern

22:33 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
Coman
Bayern

22:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Hernandez
für Coman
Bayern

22:39 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Lazio)
Akpa-Akpro
für Luis Alberto
Lazio

22:39 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Lazio)
Cataldi
für S. Milinkovic-Savic
Lazio

22:48 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Choupo-Moting
für Musiala
Bayern

22:48 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Sarr
für L. Sané
Bayern

LAZ

FCB

Champions League

Lazio Rom - FC Bayern 1:4 | Jamal Musiala stellt einen Rekord auf

Lewandowski eröffnet den Torreigen in der Anfangsphase

Mit Musiala-Rekord: Die Bayern erobern das Olympiastadion zu Rom

Rekordhalter: Jamal Musiala (re.) hat das 2:0 in Rom erzielt - nun ist er mit 17 Jahren und 363 Tagen der jüngste CL-Torschütze der Bayern.

Rekordhalter: Jamal Musiala (re.) hat das 2:0 in Rom erzielt - nun ist er mit 17 Jahren und 363 Tagen der jüngste CL-Torschütze der Bayern. picture alliance

Lazio-Coach Simone Inzaghi setzte auf den Ex-Bayern-Profi Reina zwischen den Pfosten und den früheren Dortmunder Immobile im Angriff - wie auch beim vorangegangenen 1:0 in der Serie A gegen Sampdoria Genua.

Bayern-Trainer Hansi Flick änderte seine Startelf auf zwei Positionen nach dem 1:2 in der Bundesliga bei Eintracht Frankfurt: Goretzka und Musiala ersetzten Roca und Choupo-Moting.

Musacchio lädt Lewandowski ein

Die Bayern begannen äußerst dominant und gaben von Anfang an den Ton an. Die Konsequenz: das frühe Führungstor. Lazios Musacchio wollte den Ball zurück zu Reina spielen, doch Lewandowski spritzte dazwischen, umkurvte Reina und schob ein - 0:1 (9.). Es war der Auftakt einer sehr einseitigen ersten Hälfte, in der die Bayern noch zwei weitere Male trafen. Erst war Musiala mit einem flachen 17-Meter-Schuss erfolgreich und avancierte damit zum jüngsten CL-Torschützen der Bayern (24.) - dann traf Sané per Abstauber, nachdem Coman an Reina gescheitert war (42.).

Spielnote

Die Bayern sorgten gegen fehleranfällige Römer früh für klare Verhältnisse, am Ende trudelte die Partie aus.

3
Tore und Karten

0:1 Lewandowski (9', Linksschuss)

0:2 Musiala (24', Rechtsschuss, Goretzka)

0:3 L. Sané (42', Rechtsschuss, Coman)

0:4 Acerbi (47', Eigentor, Rechtsschuss, L. Sané)

1:4 Correa (49', Rechtsschuss, Luis Alberto)

Lazio Rom
Lazio

Reina4,5 - Patric6 , Acerbi5,5 , Musacchio6 - Lucas Leiva6 , Lazzari4, S. Milinkovic-Savic5 , Luis Alberto4,5 , Marusic5 - Correa3 , Immobile5

Bayern München
Bayern

Neuer3 - Süle3, J. Boateng2, Alaba3, Davies3 - Kimmich3 , Goretzka2 , L. Sané2 , Musiala2,5 , Coman3 - Lewandowski2,5

Schiedsrichter-Team
Orel Grinfeld

Orel Grinfeld Israel

4
Spielinfo

Stadion

Olimpico

Dass die Bayern mit einem 3:0 in die Kabinen gingen, war der Lohn einer ausgezeichneten Leistung. Wie Flicks Mannschaft kombinierte, wie griffig sie war, wie sie nach Ballverlusten Druck ausübte und die Kugel auf Anhieb wieder eroberte - all das war imponierend.

Achtelfinal-Hinspiele

Acerbi trifft ins eigene Tor

Auch nach dem Seitenwechsel erzielten die Bayern ein frühes Tor. Oder treffender: Lazio erzielte es selbst. Acerbi wollte eine Sané-Flanke klären und traf ins eigene Netz - 0:4 (47.). Wer nun erwartet hatte, dass Lazio in sich zusammenfällt, sah sich getäuscht. Die Italiener wollten sich ihrem Schicksal nicht ergeben, im Gegenteil: Nach einem Zuspiel von Luis Alberto tankte sich Correa durch die Bayern-Abwehr und schob flach ein (49.).

Das Tor verlieh Lazio sichtlich Auftrieb. Die Hausherren gingen nun mit einer anderen Körpersprache zu Werke, die Bayern ließen aber nichts mehr anbrennen. Sie waren vielmehr dem fünften Treffer nahe, als Alaba einen Freistoß trat (66.), Lewandowski Reina prüfte (80.) und Alaba noch einen zweiten ruhenden Ball Richtung Lazio-Tor schickte (90.+3). Am Ende stand aber ein 4:1, ein Ergebnis, mit dem das Tor zum Viertelfinale weit offen steht für die Bayern.

Das Ticket können sich die Münchner dann beim Rückspiel am 17. März sichern. Zuvor kehren beide Mannschaften in ihren Liga-Alltag zurück. Die Bayern empfangen am Samstag (15.30 Uhr) den 1. FC Köln, Lazio spielt um 18 Uhr in Bologna.

Bilder zur Partie Lazio Rom - Bayern München

Spielersteckbrief Lewandowski
Lewandowski

Lewandowski Robert

Spielersteckbrief Acerbi
Acerbi

Acerbi Francesco

Spielersteckbrief L. Sané
L. Sané

Sané Leroy

Spielersteckbrief Correa
Correa

Correa Joaquin

Spielersteckbrief Musiala
Musiala

Musiala Jamal