Transfermeldung

28.04. - 08:46
Im Gespräch

Hlozek, Ekitike, Sesko? BVB plant Zukunft ohne Haaland

Benjamin Sesko

Borussia Dortmund plant die Zukunft nach Erling Haaland. Weil der designierte Zugang Karim Adeyemi (Salzburg) genau wie Giovanni Reyna, Donyell Malen, Marco Reus, Thorgan Hazard oder Youssoufa Moukoko über vergleichsweise wenig physische Wucht verfügt, soll möglichst noch ein Angreifer kommen, der mehr Körperlichkeit mitbringt – am besten jung und erfolgreich, aber mit so viel Luft nach oben, dass auch die Ablösesumme noch nicht astronomisch hoch ist. Aus dem entsprechend begrenzten Kandidatenkreis bieten sich der Tscheche Adam Hlozek (19, Sparta Prag), der Franzose Hugo Ekitike (19, Stade Reims) und der Slowene Benjamin Sesko (18, RB Salzburg) an, dessen Berater die vergangenen beiden BVB-Spiele bereits im Stadion verfolgte.