Bundesliga

FC Barcelona zahlt Borussia Dortmund Millionen für Ousmane Dembélé

Die nächste Rate aus dem Dembelé-Transfer

Fünf Millionen Euro - warmer Geldregen für Dortmund

Spült dem BVB noch immer Geld in die Kassen: Ousmane Dembelé.

Spült dem BVB noch immer Geld in die Kassen: Ousmane Dembelé. imago images

Dieser Geldeingang tut angesichts der wegen der Corona-Pandemie hohen Verluste besonders gut: Vom FC Barcelona kamen kürzlich erneut fünf Millionen Euro in Dortmund an. Damit summiert sich die bisher gezahlte Ablöse für Ousmane Dembelé, der sich vor mehr als drei Jahren zu seinem Traumverein gestreikt hatte, auf mehr als 130 Millionen Euro.

Der BVB und Barcelona vereinbarten damals eine Transferentschädigung von 105 Millionen Euro, die durch verschiedene Bonuszahlungen bis auf 148 Millionen Euro klettern kann. Der Großteil, mehr als 130 Millionen Euro, ist inzwischen geflossen. Zu den Eckpunkten des Vertrages zwischen beiden Klubs gehört eine Zahlung von je fünf Millionen Euro für das 25., 50., 75. und 100. Pflichtspiel Dembelés für Barcelona. Die Rate für den 75. Einsatz konnte Dortmund jetzt verbuchen.

Teuerste Bundesliga-Exporte: Havertz knapp hinter Dembelé

Dembelé wurde in der spanischen Liga bisher 57-mal eingesetzt, spielte 18-mal in der Champions League, sieben Mal im Pokal und einmal im Supercup. Macht zusammen 83 Auftritte als Barça-Angestellter.

Thomas Hennecke

Regionalliga West - Highlights

Schalker Derby-Demontage: BVB-U-23 dreht nach Rückstand auf

alle Videos in der Übersicht