2. Bundesliga

FCN-Sportdirektor Rebbe: "Wir sind happy mit diesem Kader"

Drei Spieler fehlen im ersten Mannschaftstraining

FCN-Sportdirektor Rebbe: "Wir sind happy mit diesem Kader"

Sieht den Club gut aufgestellt: Sportdirektor Olaf Rebbe.

Sieht den Club gut aufgestellt: Sportdirektor Olaf Rebbe. imago images

Hundert Zuschauer werden am Montag dem ersten Mannschaftstraining der Club-Profis beiwohnen dürfen. Vom 29 Mann starken Aufgebot werden sie Pascal Köpke, Felix Lohkemper und Tim Latteier nicht zu Gesicht bekommen. Bei Köpke gab es nach einem Kreuzbandriss eine Verzögerung in der Reha, der Club wartet auf eine Empfehlung des Operateurs, der Stürmer wird zunächst wohl individuell trainieren. Sportdirektor Olaf Rebbe hofft, dass der Angreifer im Trainingslager ab 3. Juli mit der Mannschaft arbeiten kann. Lohkemper befindet sich am Ende seiner Aufbauphase und soll ebenso bald zum Team stoßen wie Latteier, der während der Sommerpause einen positiven Corona-Befund hatte und erst noch komplett durchgecheckt werden soll.

Neuzugang Taylan Duman (23, vom BVB II) soll nach einer Muskelverletzung langsam herangeführt werden, die im Saisonendspurt verletzten Mats Moeller Daehli, Manuel Schäffler, Noel Knother und Paul Besong sind ebenso wieder an Bord wie Neuzugang Christopher Schindler. "Wir sind ganz gut aufgestellt und happy mit diesem Kader", sagt Rebbe. "Stand heute sind wir fertig, das ist eine gute Nachricht", fügt der Sportdirektor an. "Ich weiß nicht, welcher Zweitligist sonst schon so weit ist, das ist ein Vorteil."

Vertragsgespräche mit einem Trio laufen

23 Feldspieler plus drei Torhüter lautete der interne Kaderplan, aktuell sind es 26 plus drei, Abgänge also noch denkbar bis zur Schließung des Transferfensters Ende August. Mit Tim Handwerker, Johannes Geis und Asger Sörensen, deren Verträge 2022 enden, befinde sich der FCN bereits in konstruktiven Gesprächen.

Frank Linkesch

Diese Zweitliga-Sommerneuzugänge stehen bislang fest