2. Bundesliga

2. Liga, 1. FC Nürnberg holt Pius Krätschmer für die Abwehr

Nürnberg: Innenverteidiger kommt von Schweinfurt 05

Club holt "Schnüdel" Krätschmer für die Abwehr

Pius Krätschmer

Fortan geht es im weinroten Club-Dress zur Sache: Pius Krätschmer (re.). imago images

Vom Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 wechselt Pius Krätschmer an den Valznerweiher. Dies meldet der Club am Montagmittag. Der 23 Jahre alte Innenverteidiger durchlief beim SC Freiburg die U 17 und U 19, kam dann über den Karlsruher SC und den TSV 1860 Rosenheim zu den "Schnüdeln". Zuletzt hatte Krätschmer ein Probetraining beim Club absolviert, am Dienstag wird er dann als feste Kraft einsteigen.

Dieter Hecking, Vorstand Sport des 1. FC Nürnberg, kommentierte den Transfer in einer ersten Stellungnahme: "Wir richten den Blick nicht nur die in die 1. und 2. Bundesliga, sondern ganz bewusst auch in die Nachwuchsleistungszentren und eben auch in die 3. und 4. Liga." Dort gebe es "nach wie vor gute Spieler", so Hecking, den Krätschmer in dem dreitägigen Vorspielen am Valznerweiher überzeugt habe. "Wir trauen ihm zu - über kurz oder lang - bei uns seinen Weg zu gehen."

Von der Regionalliga in die 2. Liga "nicht selbstverständlich"

Krätschmer selbst zeigt sich erfreut ob des Aufstiegs um zwei Spielklassen: "Ich freue mich auf die Herausforderung. Es ist nicht selbstverständlich, dass man die Chance bekommt, aus der Regionalliga in die 2. Liga zu wechseln. Ich möchte dieses Vertrauen unbedingt zurückzahlen." In der unterbrochenen Saison in der Regionalliga Bayern kam Krätschmer auf 21 Einsätze für den FCS und erzielte dabei vier Tore. Insgesamt bestritt er 75 Partien in der Regionalliga Bayern (fünf Treffer).

aho