Bundesliga

Bayer-Coach Peter Bosz: "War heute fußballerisch wieder viel besser"

Leverkusener Coach sieht Fortschritte - Grill bleibt wohl im Tor

Bosz: "War heute fußballerisch wieder viel besser"

Setzt weiter auf einen fußballerischen Ansatz: Bayer-Coach Peter Bosz.

Setzt weiter auf einen fußballerischen Ansatz: Bayer-Coach Peter Bosz. imago images

"Bei den Gegentoren war das Messer nicht zwischen den Zähnen. Das Glück vorne, das man sich erkämpfen muss, hatten wir heute auch nicht. In dieser Situation muss man bei den Chancen in Führung gehen. Aus 21 Torschüssen nur ein Tor zu erzielen - das reicht nicht", erklärte Peter Bosz nach der Partie, zeigte sich in anderer Hinsicht aber durchaus zufrieden mit seinem Team: "Wie wir den Ball haben laufen lassen, wie wir vorne draufgegangen sind - da habe ich gesehen, dass die Spieler wirklich wollen."

Im Vergleich zu den jüngsten Spielen, insbesondere dem 0:2 im Rückspiel gegen Bern am Donnerstag, sah Bosz eine Steigerung. "Wie wir heute gespielt haben, war fußballerisch schon wieder viel besser als was wir vorher gezeigt haben. Und nur mit gutem Fußball werden wir wieder rauskommen, neben harter Arbeit." Schon vor der Partie hatte derweil Sportchef Rudi Völler bei "Sky" Bosz erneut den Rücken gestärkt. "Wir sind überzeugt, mit ihm wieder die Kurve zu bekommen. Es sind ja noch viele Spiele. Wir haben unter Peter Bosz schon gezeigt, welch wunderbaren Fußball wir spielen können. Für den Peter-Bosz-Fußball braucht man auch eine gewisse Lockerheit", so Völler.

Spielersteckbrief Hradecky
Hradecky

Hradecky Lukas

Spielersteckbrief Lomb
Lomb

Lomb Niklas

Spielersteckbrief Grill
Grill

Grill Lennart

Trainersteckbrief Bosz
Bosz

Bosz Peter

Trainersteckbrief Bosz
Bosz

Bosz Peter

Für die jetzige Situation machte Völler derweil auch die zahlreichen Verletzungen insbesondere von Führungsspielern mitverantwortlich. "Ausfälle gibt es in anderen Klubs auch. Wenn aber Spieler fehlen, deren Wort auch in der Kabine gehört wird, dann ist es schwer", erklärte der 60-Jährige, der zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, dass sich die personellen Probleme im Freiburg-Spiel wohl erneut verschärften.

Bosz deutet Grill-Verbleib im Tor an

Zu den kleinen Lichtblicken der Partie gehörte sicher auch Keeper Lennart Grill, der gegen Freiburg sein Bundesliga-Debüt gab, nachdem Niklas Lomb sowohl in Augsburg als auch gegen Bern gepatzt hatte. "Der Druck war sehr groß. 'Lombo' ist ein guter Mensch und auch ein guter Torhüter, er macht es im Training auch sehr gut. Aber wir haben auch einen guten U-21-Nationalkeeper. Es war definitiv meine Entscheidung", sagte Bosz über den erneuten Wechsel im Tor, zumal Lukas Hradecky (Achillessehnenprobleme) weiterhin ausfällt.

Grill präsentierte sich nach seinem ersten Bundesliga-Einsatz aufgeräumt: "Generelle Anspannung ist immer da, aber wenn das Spiel losgeht, ist man im Tunnel. Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Das Ergebnis hätte natürlich besser ausfallen können." Bosz wiederum kündigte indirekt an, dass Grill sich wohl vorerst auf weitere Bundesliga-Einsätze freuen darf: "Lennart hat es heute gut gemacht und Ruhe im Tor ausgestrahlt. An beiden Gegentoren hatte er keine Schuld. Wir haben entschieden, dass wir jetzt nicht jede Woche den Torwart wechseln wollen."

jom

Bilder zur Partie Bayer 04 Leverkusen - SC Freiburg