Bundesliga

Bittencourt: "Wir dürfen jetzt nicht durchdrehen"

Köln: Schmadtke gibt sich gelassen

Bittencourt: "Wir dürfen jetzt nicht durchdrehen"

Kühler Kopf gefragt: Leonardo Bittencourt.

Kühler Kopf gefragt: Leonardo Bittencourt. picture alliance

Mit erst sechs Punkten ist Köln derzeit das zweitschlechteste Rückrundenteam der Liga. Weniger Zähler holte in diesem Jahr nur Hannover. Gewinnt der FC das Duell in der niedersächsischen Landeshauptstadt am Samstag (15.30 Uhr, LIVE bei kicker.de), sollte die Mannschaft von Trainer Peter Stöger mit dann 33 Punkten aus dem Gröbsten heraus sein. Bei einer Niederlage aber könnte der FC erstmals seit dem Wiederaufstieg 2014 in Abstiegsgefahr geraten. "Das wird ein schweres Spiel, das wir gewinnen müssen", sagt daher Leonardo Bittencourt, der gegen Schalke per Kopf traf.

Wenn wir noch neun Punkte holen, sind wir total sicher, wahrscheinlich werden schon sechs reichen.

FC-Manager Jörg Schmadtke
1. FC Köln - Die letzten Spiele
1. FSV Mainz 05 Mainz (H)
2
:
3
VfL Wolfsburg Wolfsburg (A)
1
:
0
Spielersteckbrief Bittencourt
Bittencourt

Bittencourt Leonardo

1. FC Köln - Termine
Trainersteckbrief Stöger
Stöger

Stöger Peter

1. FC Köln - Vereinsdaten
1. FC Köln

Gründungsdatum

13.02.1948

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Die Aussage des 22-Jährigen vermittelt, wie auch die ähnlich lautenden Äußerungen seiner Mitspieler, ein Bewusstsein für die Situation. Der FC muss weiter wachsam sein - und beim Tabellenletzten punkten, will er größere Unruhe vermeiden. Bittencourt möchte vor dem Wiedersehen mit seinem Ex-Verein nichts von Krisengerede beim seit vier Spielen sieglosen FC wissen. "Wir sind weiter auf Kurs", versicherte der Offensivspieler und mahnte: "Wir dürfen jetzt nicht durchdrehen."

Schmadtke bleibt gelassen

Bisher zeichnete Köln unter Stöger unter anderem aus, dass die Mannschaft immer dann, wenn es in der Tabelle eng(er) zu werden drohte, lieferte und so nie ernsthaft in Abstiegsgefahr geriet. Auch das ein Grund, warum man sich beim FC zuversichtlich gibt. "Wenn wir noch neun Punkte holen, sind wir total sicher, wahrscheinlich werden schon sechs reichen", sagt FC-Manager Jörg Schmadtke und meint: "Ich bleibe gelassen, weil ich glaube, dass wir diese Punkte definitiv einfahren".

Jan Reinold

Bilder zur Partie 1. FC Köln - FC Schalke 04