20:48 - 18. Spielminute

Tor 1:0
Tolisso
Linksschuss
Vorbereitung Lewandowski
Bayern

21:02 - 32. Spielminute

Tor 2:0
T. Müller
Kopfball
Vorbereitung Davies
Bayern

21:09 - 39. Spielminute

Tor 2:1
Brandt
Rechtsschuss
Vorbereitung Haaland
Dortmund

21:41 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Gnabry
für Coman
Bayern

21:42 - 55. Spielminute

Tor 2:2
Haaland
Linksschuss
Vorbereitung Delaney
Dortmund

21:53 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
Hernandez
Bayern

21:55 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
N. Schulz
für Meunier
Dortmund

21:55 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Reinier
für Haaland
Dortmund

21:59 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Reyna
für Reus
Dortmund

22:03 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Richards
für Pavard
Bayern

22:04 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Bellingham
für Brandt
Dortmund

22:03 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Piszczek
für Hummels
Dortmund

22:09 - 82. Spielminute

Tor 3:2
Kimmich
Linksschuss
Vorbereitung Lewandowski
Bayern

22:10 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Zirkzee
für Lewandowski
Bayern

22:11 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Musiala
für Javi Martinez
Bayern

FCB

BVB

Supercup

Kimmichs kurioser Chip entscheidet den Supercup

Bayern kontert Dortmunds Aufholjagd

Kimmichs kurioser Chip entscheidet den Supercup

Die Entscheidung: Joshua Kimmich trifft über Marwin Hitz hinweg zum 3:2.

Die Entscheidung: Joshua Kimmich trifft über Marwin Hitz hinweg zum 3:2. Getty Images

Bayern-Coach Hans-Dieter Flick rotierte nach dem 1:4 in Hoffenheim auf fünf Positionen. Statt Boateng, Alaba, Gnabry, Zirkzee (alle Bank) sowie Sané (aufgrund einer Kapselverletzung im Knie mindestens zwei Wochen Pause) spielten Süle, Javi Martinez, Hernandez, Coman und Lewandowski. Goretzka fehlte aufgrund von Rückenproblemen.

Sogar sechs Wechsel nahm Lucien Favre bei Borussia Dortmund nach dem 0:2 beim FC Augsburg vor: Bürki und Sancho blieben mit Atemwegserkrankungen zu Hause, auch Witsel, Guerreiro, Bellingham und Reyna (alle Bank) erhielten zunächst eine Pause. Es begannen Hitz, Delaney, Dahoud, Passlack, Brandt und Kapitän Reus, für den es der erste Startelfeinsatz seit 239 Tagen war.

Brandt macht es wieder spannend

Mit Javi Martinez auf der Sechserposition starteten die Münchner in die Partie, die zunächst wenig Höhepunkte aufwies. Nach zehn weitgehend ereignislosen Minuten sorgte Kimmich per Kopf für die erste Torannäherung (10.). Für den BVB scheiterte Reus am Außennetz - auch, weil Hernandez entscheidend störte (17.). Die folgende Ecke indes führte zum 1:0 für den Triple-Gewinner. Denn nach Kopfballklärung von Pavard konterten die Münchner mustergültig. Nach Vorlage von Lewandowski war es schließlich Tolisso, der im Nachschuss einschob. Den ersten Versuch des Franzosen hatte Hitz noch an die Unterkante der Querlatte gelenkt (18.).

Spieler des Spiels
Bayern München

Joshua Kimmich Mittelfeld

2,5
Spielnote

Unterhaltsam wegen der Tore, ansonsten nicht ohne Fehler, zum Beispiel bei der Chancenverwertung der Gäste.

3
Tore und Karten

1:0 Tolisso (18', Linksschuss, Lewandowski)

2:0 T. Müller (32', Kopfball, Davies)

2:1 Brandt (39', Rechtsschuss, Haaland)

2:2 Haaland (55', Linksschuss, Delaney)

3:2 Kimmich (82', Linksschuss, Lewandowski)

Bayern München
Bayern

Neuer 3 - Pavard 4 , Süle 3,5, Hernandez 3 , Davies 3,5 - Javi Martinez 4 , Kimmich 2,5 , Tolisso 3 - T. Müller 3 , Lewandowski 4 , Coman 5

Borussia Dortmund
Dortmund

Hitz 3 - Can 2,5, Hummels 3 , Akanji 3,5 - Meunier 5 , Delaney 3,5, Dahoud 3,5, Passlack 4,5, Reus 3,5 , Brandt 3,5 - Haaland 2,5

Schiedsrichter-Team
Bibiana Steinhaus

Bibiana Steinhaus Langenhagen

2,5
Spielinfo

Stadion

Allianz-Arena

Kurzzeitig schob der BVB nun ein wenig mehr an, Reus scheiterte aus zwölf Metern an Neuer (24.). Schnell aber gestaltete sich die Partie jedoch wieder ausgeglichen - mit effektiveren Bayern: Müller stieg nach Flanke von Davies höher als der 1,70 Meter große Passlack - 2:0 (32.). Wenig später waren die Hausherren zumindest im Ansatz einem weiteren Treffer nach Konter über Tolisso und Coman nahe, der am Ende jedoch etwas zu ungenau ausgespielt wurde. Stattdessen sorgte Brandt nach Fehlpass von Pavard vor der Pause wieder für mehr Spannung. Der Offensivakteur schoss wuchtig an Neuer vorbei zum 1:2-Pausenstand aus Sicht der Westfalen ein (39.).

BVB gleicht aus, doch Kimmich trifft kurios

Nach dem Seitenwechsel änderten sich plötzlich die Vorzeichen. Der BVB störte nun früh und ließ nachlässige Münchner nur noch selten zur Entfaltung kommen. Schon in der 47. Minute tauchte Meunier nach Dahoud-Pass völlig frei vor Neuer auf, verzog jedoch recht deutlich. Die Lücken in der Bayern-Defensive taten sich nun häufiger auf und führten noch immer in der Anfangsphase zum Ausgleich: Nach Balleroberung von Akanji gegen Lewandowski und Steilpass von Delaney überwand Haaland Neuer vom Strafraumrand eiskalt (55.). Nur vier Minuten später hieß das Duell erneut Haaland gegen Neuer, der diesmal im Eins-gegen-eins jedoch Sieger blieb (59.).

Nach dem 2:2 nahm der Druck der Dortmunder ab und die Partie verflachte ein wenig - auch aufgrund zahlreicher Wechsel. Hochkarätige Strafraumszenen waren nun Mangelware, ein Elfmeterschießen nach 90 Minuten schien näher zu rücken. Doch dann kam die 82. Minute: Delaney verlor den Ball an der Mittellinie gegen Kimmich. Nach Zusammenspiel mit Lewandowski scheiterte der Nationalspieler im ersten Versuch noch an Hitz, chippte den Ball dann jedoch im Fallen - und mit ein wenig Glück - irgendwie noch mit links über den Keeper hinweg ins Tor. Es war die Entscheidung und zugleich der erste Titel des FC Bayern der Saison 2020/21.

Für den FC Bayern geht es am Sonntag (18 Uhr) gegen Hertha BSC weiter. Dortmund empfängt bereits am Samstag (15.30 Uhr) den SC Freiburg.

jom

Bilder zur Partie Bayern München - Borussia Dortmund