Bundesliga

Applaus vom Team: Coman-Comeback zeichnet sich ab

Franzose kehrt ins Teamtraining zurück

Applaus vom Team: Coman-Comeback zeichnet sich ab

Kingsley Coman ist zurück im Mannschaftstraining.

Kingsley Coman ist zurück im Mannschaftstraining. picture alliance / Lackovic

"Zwei bis drei Wochen" brauche er noch, hatte Kingsley Coman vor ziemlich genau drei Wochen gesagt, als er nach dem 2:0 gegen Barcelona die Allianz-Arena verließ. Gespielt hatte der Franzose nicht, da er sich zuvor einen Muskelfaserriss zugezogen hatte.

Dieser ist nun auskuriert, am Montag nahm Coman erstmals wieder am Teamtraining teil und erhielt nach Worten von Trainer Julian Nagelsmann einen kräftigen Applaus von den Mitspielern.

Nächste Spiele

Das Champions-League-Spiel gegen Viktoria Pilsen am Dienstagabend (18.45 Uhr, LIVE! bei kicker und DAZN) kommt noch zu früh für den Stürmer, stellte Nagelsmann auf der Pressekonferenz am Nachmittag klar.

Zumindest aber kann Coman - sofern er keinen Rückschlag erleidet - für das Topspiel am Samstag in Dortmund eingeplant werden. Nagelsmann sprach von einer "Kaderoption". Das Timing ist gut, schließlich befinden sich mit Joshua Kimmich und Thomas Müller zwei Schlüsselspieler mindestens bis Donnerstag in Quarantäne.

Mario Krischel

kicker Wochenendrückblick vom 27.11.2022
27. November 202204:21 Minuten

kicker Wochenendrückblick vom 27.11.2022

Deutschland nach 1:1 gegen Spanien weiter mit Chancen auf WM-Achtelfinale, Argentinien dank Lionel Messi wieder auf Kurs, Kanada gewinnt erstmals den Davis Cup

weitere Podcasts