2. Bundesliga

SV Sandhausen: Sieben Spieler dürfen gehen

Sandhausen auf der Suche nach offensivem Mittelfeldspieler

"Können den Verein verlassen": SVS erteilt sieben Spielern die Freigabe

Ivan Paurevic (li.), Alexander Rossipal, Besar Halimi (re.)

Der SV Sandhausen will seinen Kader ausdünnen: Ivan Paurevic (li.), Alexander Rossipal, Besar Halimi (re.) und vier weitere Akteure sollen den Verein verlassen. imago images

"Die Mannschaft kam in einem guten Zustand zurück. Man spürt, wie gut uns der Saisonausklang getan hat, das erleichtert auch die Integration der Neuzugänge", so Trainer Uwe Koschinat am Rande des Trainingslagers. In Daniel Keita-Ruel (Fürth), Diego Contento (Düsseldorf), Nils Röseler (Venlo) und Nikolas Nartey (Stuttgart) stehen bislang vier Neuzugänge fest. "Wir wollen noch einen flexiblen offensiven Mittelfeldspieler verpflichten", sagte zudem der Sportliche Leiter, Mikayil Kabaca.

Halimi, Rossipal & Co. ohne Perspektive

Bedeutet aber auch: Durch die vielen Neuverpflichtungen ist der Kader der Sandhäuser deutlich zu groß, einige Spieler sollen den Verein daher noch in diesem Sommer verlassen. Wie Kabaca mitteilte, handelt es sich dabei um Alexander Rossipal, Philip Türpitz, Ivan Paurevic, Sören Dieckmann, Marlon Frey, Besar Halimi und Florian Hansch.

SV Sandhausen - Vereinsdaten
SV Sandhausen

Gründungsdatum

01.08.1916

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß

Spielersteckbrief Türpitz
Türpitz

Türpitz Philip

Spielersteckbrief Paurevic
Paurevic

Paurevic Ivan

Spielersteckbrief Halimi
Halimi

Halimi Besar

Spielersteckbrief Ma. Frey
Ma. Frey

Frey Marlon

Spielersteckbrief Rossipal
Rossipal

Rossipal Alexander

Spielersteckbrief Hansch
Hansch

Hansch Florian

Spielersteckbrief S. Dieckmann
S. Dieckmann

Dieckmann Sören

Diese sieben Spieler "haben keine sportliche Perspektive bei uns und können den Verein verlassen", so Kabaca. Wohin es die Akteure, die allesamt noch einen gültigen Vertrag beim SVS besitzen, zieht, ist noch nicht bekannt.

dos

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Zweitligisten