Bundesliga

"Immens veranlagtes" Talent: Luca Kilian schließt sich Mainz an

U-21-Nationalspieler kommt aus Paderborn

"Immens veranlagtes" Talent am Bruchweg: Kilian schließt sich Mainz an

Luca Kilian trägt ab sofort das Trikot des 1. FSV Mainz 05.

Paderborn in Richtung Mainz verlassen: Luca Kilian bleibt der Bundesliga erhalten. imago images

Als U-21-Nationalspieler hat Luca Kilian in der abgelaufenen Saison nicht nur sein persönliches Bundesliga-Debüt gefeiert (beim 2:3 am 6. Spieltag zwischen dem SCP und Bayern), sondern zugleich auch insgesamt 15 Erstliga-Partien absolviert.

Den direkten Abstieg der Ostwestfalen hat Kilian damit zwar nicht verhindern können, sich selbst aber dagegen in den Fokus gespielt - genauer gesagt auf den Radar von Mainz 05. Denn wie die Rheinhessen an diesem Montag offiziell mitteilen, hat sich der 20-Jährige mit sofortiger Wirkung dem 1. FSV angeschlossen. Der Abwehrmann hat zwei Millionen Euro gekostet und steht in Mainz fortan bis zum 30. Juni 2024 unter Vertrag.

Kilian, der ab 2011 im Nachwuchsleistungszentrum Borussia Dortmunds ausgebildet worden und im Sommer 2019 zum SC Paderborn gewechselt ist, kommt also nicht als "Greenhorn", er bringt schon Erfahrung mit zu Trainer Achim Beierlorzer. Auch weil der 1,92 Meter große Rechtsfuß, der mit der U 19 des BVB 2017 deutscher A-Junioren-Meister geworden ist, seit der U 18 alle Junioren-Nationalteams des DFB durchlaufen hat und aktuell eine feste Größe in der U-21-Auswahl von Stefan Kuntz ist.

"Für uns hat sich die günstige Gelegenheit geboten"

"Luca Kilian passt genau in das Profil, das wir vorrangig suchen: Er ist ein immens veranlagter, top ausgebildeter deutschsprachiger Spieler, der trotz seines jungen Alters schon über Erfahrung in der Bundesliga verfügt", wird Sportvorstand Rouven Schröder auf der FSV-Website zitiert. "Für uns hat sich die günstige Gelegenheit geboten, ihn zu verpflichten - und diese Chance haben wir mit Überzeugung ergriffen, um auch für die Zukunft gewappnet zu sein. Luca ist einerseits körperlich robust, andererseits aber auch mit einer hohen Grundschnelligkeit ausgestattet, dazu ist er charakterlich gefestigt und ein absolut guter Junge. In Paderborn hat er es geschafft, sich mit 20 Jahren in der Startelf festzuspielen und mit starken Leistungen auf sich aufmerksam zu machen."

Kilian selbst freut sich ebenfalls über diesen neuen Karriereabschnitt: "Mainz 05 ist ein super Verein und mittlerweile seit zwölf Jahren am Stück in der Bundesliga etabliert. Hier bekommen junge Spieler gute Perspektiven. Wie man in den vergangenen Jahren sehen konnte, wird hier in der Bundesliga auf Talente gesetzt."

mag

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Bundesligisten