2. Bundesliga

Klauß ist neuer Trainer beim 1. FC Nürnberg

Vom Nagelsmann-Assistenten zum Chef-Coach beim Club

Klauß ist neuer Trainer beim 1. FC Nürnberg

Robert Klauß

Neuer Club-Coach: Robert Klauß wird Trainer in Nürnberg. imago images

Klauß war zuletzt als Co-Trainer unter Chefcoach Julian Nagelsmann beim Bundesligsten RB Leipzig aktiv. Wie der kicker exklusiv berichtete, zählte der 35-Jährige zusammen mit Dimitrios Grammozis zum ultimativen Favoritenkreis. Nun ist eine Entscheidung gefallen und offiziell bestätigt: Klauß unterschrieb einen Vertrag beim Club.

"Robert ist ein mutiger Trainer mit frischen und innovativen Methoden. Das wirkt sich auch auf den von ihm favorisierten Spielstil aus", sagte Sportvorstand Dieter Hecking. "Bei RB konnte er unter verschiedenen Cheftrainern dauerhaft eigenständig arbeiten und seine Ideen einbringen. Robert ist eloquent und er beherrscht es, Aufbruchsstimmung zu erzeugen."

1. FC Nürnberg - Vereinsdaten
1. FC Nürnberg

Gründungsdatum

04.05.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

RB Leipzig - Vereinsdaten
RB Leipzig

Gründungsdatum

19.05.2009

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Trainersteckbrief Klauß
Klauß

Klauß Robert

1. FC Nürnberg - Termine
RB Leipzig - Termine

Der neue Mann gilt als großes Trainer-Talent, das den Lehrgang zum Fußballlehrer im März 2018 als Jahrgangsbester abschloss. Bei Leipzig coachte Klauß diverse Jugendmannschaften, darunter die U 17 und U 19 und war auch als Trainer der zweiten Mannschaft aktiv. Seit 2018 arbeitete er als Assistent in der Bundesliga-Mannschaft - erst unter Ralf Rangnick, dann unter Nagelsmann.

"Ich empfinde die Chance, als Cheftrainer zu einem so großen Club wie dem 1. FC Nürnberg wechseln zu dürfen, als keine Selbstverständlichkeit", erklärte Klauß. "Für uns gilt es ab sofort, jede Stunde des Tages zu nutzen und alles, wirklich alles, für den Club zu geben. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Dieter Hecking, der ein entscheidender Grund für meinen Wechsel gewesen ist."

Der FCN hat seine sportliche Führungsebene somit komplett neu aufgestellt. Neben einem neuen Trainer präsentierten die Mittelfranken mit Hecking auch schon einen neuen Sportvorstand. Zuvor war Robert Palikuca in diesem Amt aktiv, wurde aber genauso entlassen wie Ex-Coach Jens Keller, der nach dem 34. Spieltag gehen musste. In der letztendlich erfolgreichen Relegation (2:0, 1:3 gegen den FC Ingolstadt) hatten Michael Wiesinger und Marek Mintal den Trainerposten interimsmäßig übernommen.

cru/lin

Trainingsstart und Trainingslager: Die Vorbereitung der Zweitligisten