Bundesliga

Bayer Leverkusen dementiert: "Onana ist gar kein Thema"

Niederländische Medien berichten von Leverkusener Angebot für Ajax-Keeper

Völler stützt Hradecky: "Onana ist gar kein Thema"

André Onana

Niederländische Medien brachten ihn mit Leverkusen in Verbindung: Ajax-Keeper André Onana. imago images

Die Storys ploppten fast zeitgleich auf. Und sie stammten nicht aus irgendwelchen Quellen. Nein, "DE Telegraaf", der in den Niederlanden als das am besten informierte Medium gilt, was die Vorgänge bei Ajax Amsterdam betrifft, und "Voetbal International" vermeldeten am Sonntagabend, dass Bayer 04 vor Wochenfrist ein Angebot über 20 Millionen Euro für Amsterdams Torhüter André Onana abgegeben habe, der bei Ajax noch bis 2022 unter Vertrag steht.

Die Offerte soll abgeschmettert worden sein, weil sich der niederländische Rekordmeister noch bessere Angebote erhofft. Sollen doch der FC Chelsea und Paris St. Germain zu den Interessenten an dem 24-jährigen Nationaltorhüter Kameruns zählen. Möchte Bayer also eine neue Nummer 1 verpflichten?

"Das ist absoluter Blödsinn"

Simon Rolfes dementierte die Berichte, in denen auch auf das besondere Verhältnis zwischen Leverkusens Trainer Peter Bosz und seinem früheren Ajax-Schützling hingewiesen wurde. Leverkusens Sportdirektor tat dies auch, um Stammtorhüter Lukas Hradecky zu schützen, der im Pokalfinale beim 2:4 gegen Bayern München ebenso eine unglückliche Figur abgegeben hatte wie bei der 2:4-Niederlage in der Liga gegen den Rekordmeister einen Monat zuvor. "Lukas hat eine gute Saison gespielt. Wir haben einen guten Keeper", stellte Rolfes mit Blick auf den mit einem kicker-Schnitt von 2,75 notenbesten Torhüter der abgelaufenen Bundesligasaison klar, "Onana ist kein Thema."

Auch Rudi Völler verwies die Berichte über ein Leverkusener Interesse an Onana ins Reich der Fabel. Auch wenn der Kameruner ein erstklassiger Keeper sei, betonte Leverkusens Geschäftsführer: "Das ist gar kein Thema. Das ist absoluter Blödsinn. Wir haben mit Lukas einen absoluten Top-Torhüter."

Hradecky will nicht weg

Ein Interesse Bayers an dem Ajax-Torhüter hätte nur Sinn, wenn Hradecky, die unumstrittene Nummer 1 in Leverkusen, auf dem Sprung zu einem anderen Klub wäre. Doch dies ist nicht der Fall. So hätte eine Verpflichtung von Onana auch den Transfer von U-21-Nationaltorhüter Lennart Grill (21) vom 1. FC Kaiserslautern nach Leverkusen konterkariert. Wäre dieser doch dann nur noch die Nummer 3 in Leverkusen gewesen. Der als Nummer 3 eingeplante Niklas Lomb, der seinen Vertrag erst im Mai um zwei Jahre bis 2022 verlängerte, wäre völlig überflüssig geworden.

Stephan von Nocks

Noten, Paradenquote, zu null: Das Torhüter-Ranking der Bundesliga