2. Bundesliga

Nürnberg entlässt Keller - Wiesinger und Mintal übernehmen

Relegationsteilnehmer vollzieht einen Wechsel auf der Trainerbank

Nürnberg entlässt Keller - Wiesinger und Mintal übernehmen

Michael Wiesinger soll gemeinsam mit Marek Mintal den 1. FC Nürnberg vor dem Abstieg bewahren

Michael Wiesinger soll gemeinsam mit Marek Mintal den 1. FC Nürnberg vor dem Abstieg bewahren. imago images

Der 1. FC Nürnberg wird in den anstehenden Relegationsspielen von Michael Wiesinger als Chefcoach betreut. Ihm zur Seite steht mit Marek Mintal der aktuelle U-21-Coach. Der bisherige Amtsinhaber Jens Keller wurde einen Tag nach dem 1:1 in Kiel entlassen.

"Wir sind nach reiflichen Überlegungen, zahlreichen Gesprächen und einer intensiven Analyse zu dem Entschluss gekommen, dass wir noch einmal einen neuen Impuls setzen wollen", sagte Sportvorstand Robert Palikuca. "Michael Wiesinger und Marek Mintal waren für uns dabei die einzige sinnvolle Lösung. Beide kennen die Mannschaft, das Umfeld und können ohne Eingewöhnung direkt loslegen."

Trainersteckbrief Wiesinger
Wiesinger

Wiesinger Michael

Trainersteckbrief Mintal
Mintal

Mintal Marek

Wiesinger: "Für mich eine Selbstverständlichkeit"

"Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, wenn ich gefragt werde, dem Club zur Verfügung zu stehen. Darüber musste ich nicht nachdenken. Das gleiche gilt für Marek", sagte Wiesinger "Diese beiden Spiele sind die wichtigsten in der jüngeren Vereinsgeschichte. Wir haben zusammen einen Auftrag: den Club in der Liga zu halten. Aber dafür benötigt es nicht nur zwei neue Trainer und die Mannschaft, sondern alle, die sich mit dem Club verbunden fühlen."

Damit nimmt der 1. FC Nürnberg zum zweiten Mal in dieser Saison einen Trainerwechsel vor. Im November 2019 wurde Damir Canadi von seinen Aufgaben entbunden und Keller geholt. Dieser konnte den Club aber nicht in ruhiges Fahrwasser führen, besonders seine Bilanz nach der Corona-Pause liest sich desaströs: In neun Partien gab es nur einen Sieg bei fünf Unentschieden und drei Niederlagen. Die gerechte Strafe war der Sturz auf den Abstiegsrelegationsplatz. In dieser wird der 1. FCN am 7. und 11. Juli auf den Relegationsteilnehmer der 3. Liga treffen.

Wiesinger führte Ingolstadt in der Relegation 2010 in die 2. Liga

Mit Wiesinger und Mintal liegt die Mission Klassenerhalt nun in den Händen von zwei langjährigen Ex-Spielern. Wiesinger spielte von 1993 bis 1999 für den Club und führte die Mannschaft auch als Spielführer auf das Feld. Von Januar 2013 bis Oktober 2013 bildete er mit Armin Reutershahn das Chefcoach-Gespann beim Club. Nach Stationen in Elversberg und Uerdingen kehrte er im September 2019 zum 1. FCN zurück und übernahm die Leitung des Nachwuchsleistungszentrums. Wiesinger hat bereits positive Erfahrungen in der Relegation gesammelt: In der Saison 2009/10 führte er als Chefcoach den FC Ingolstadt gegen Hansa Rostock in die 2. Liga.

Mintal ist beim Club eine Vereins-Legende. Der Slowake kam im Jahr 2003 zum Club, wurde im FCN-Trikot sowohl in der 2. (2003/04 und 2008/09) als auch in der 1. Liga (2004/05) Torschützenkönig. Im Jahr 2007 wurde Mintal mit dem 1. FC Nürnberg Pokalsieger.

jer

kicker.tv Stimmen

Wiesinger sucht für die Relegation Spieler, "die durchs Feuer gehen"

alle Videos in der Übersicht