2. Bundesliga

Dynamos Schweden-Duo Wahlqvist und Jeremejeff weckt Begehrlichkeiten

Verteidiger ist ablösefrei zu haben

Dynamos Schweden-Duo Wahlqvist und Jeremejeff weckt Begehrlichkeiten

Alexander Jeremejeff

Wohin führt sein Weg? An Alexander Jeremejeff ist unter anderem der VfL Bochum interessiert. imago images

Am Sonntag verabschiedete sich Dynamo Dresden mit einem 2:2 gegen den VfL Osnabrück aus der 2. Liga. Den Gang in die 3. Liga wird Wahlqvist mit den Sachsen nicht antreten. An dem Außenverteidiger ist ein Quintett interessiert, zu dem auch Bundesliga-Absteiger SC Paderborn gehört. Auch sein Landsmann und Teamkollege Jeremejeff weckt Begehrlichkeiten.

Wahlqvists Vertrag gilt nicht für die 3. Liga

Wahlqvist war vor zwei Jahren vom schwedischen Erstligisten IFK Norrköping an die Elbe gewechselt und hatte in Dresden einen bis 2022 gültigen Vierjahresvertrag unterschrieben. Dieser ist allerdings nicht für die 3. Liga gültig. Daher kann der 23-Jährige ablösefrei wechseln. Neben Paderborn sollen auch CD Leganes, Tabellenvorletzter der spanischen Primera Division, und das englische Zweitliga-Trio Blackburn Rovers, FC Millwall und FC Reading Interesse an dem Schweden zeigen.

Bochum, Rostow, Enschede - oder führt Jeremejeffs Weg auf die Insel?

Auch Wahlqvists Landsmann Alexander Jeremejeff könnte Dynamo verlassen. Der Mittelstürmer, der vor einem Jahr vom schwedischen Erstligisten BK Häcken gekommen war, ist ein Thema beim VfL Bochum. Außerdem soll er auch beim russischen Erstligisten FK Rostow, bei Twente Enschede aus der niederländischen Eredivisie und beim englischen Zweitligisten Hull City auf der Liste stehen. Jeremejeff ist allerdings nicht ablösefrei zu haben. Der 26-Jährige hatte in Dresden bis 2022 unterschrieben. Möglich ist daher auch ein Leihgeschäft mit Kaufoption.

rei/jch