Bundesliga

FC Bayern: Flick sucht Co-Trainer - Klose: "Noch ist alles offen"

Chef-Coach will sein Trainer-Team optimieren

Flick sucht Co-Trainer - Klose: "Noch ist alles offen"

Hansi Flick und Miroslav Klose

Kennen sich von der Nationalmannschaft: Hansi Flick und Miroslav Klose. imago images

Bevor der Fußballlehrer auf den erfolgreichsten Torschützen von Weltmeisterschaften, dem aktuellen Trainer von Bayerns U17 einging, lobte er das aktuelle Team, das ihn täglich unterstütze. Flick ist ein Teamplayer, stellt sich nie alleine in den Vordergrund. Denn im Hintergrund stimmt er sich detailliert mit seiner Crew ab, zu der unter anderem Danny Röhl gehört. "Er hat eine sehr gute Vita", erklärt Flick. Erst in Leipzig, dann bei Southampton, jetzt in München - mit jungen 30 Jahren. "Er ist über die Spielanalyse hier gelandet und ein sehr wichtiger Mann an meiner Seite", sagt der Chef-Trainer: "In der Spielphilosophie haben wir die gleiche Idee." Trotzdem mache sich der 55-Jährige Gedanken, "wie ich das Team optimieren kann".

Flick hatte Klose schon vor der Winterpause als Assistent im Kopf

Einen Namen hatte Flick schon in der Hinrunde als Assistenten im Kopf: Miroslav Klose. Von dieser Überlegung aber verabschiedete sich der Coach wieder, um im Nachwuchs keine Lücke zu reißen, die letztlich schwer zu schließen gewesen wäre. Deshalb entschied sich Flick, die Saison mit seinen Partnern Röhl und Hermann Gerland zu Ende zu bringen. Nun aber, spätestens nach dem neuen Vertrag, der ein langfristiges Denken und Planen erfordert, hat Flick den ehemaligen Stürmer Klose erneut im Blick. Konkret.

kicker.tv - Pressetalk

Flicks Supermarkt-Vergleich: "Glaube, wir machen das ganz gut"

alle Videos in der Übersicht

Konkretes Angebot für Klose aus der Bundesliga - plus Beförderungs-Chance

Kloses Vertrag muss ohnehin verlängert werden, die bisherige Vereinbarung endet zum Saisonende. Die Gespräche laufen - einen Abschluss gab es allerdings noch nicht. Klar ist, dass es den U-17-Coach Klose in München nicht mehr geben wird nach dieser Spielzeit. Die möglichen Szenarien: Entweder wird der einstige Torjäger Co-Trainer bei den FCB-Profis, oder er verlässt den Rekordmeister. Denn schon jetzt liegt Klose ein konkretes Angebot aus der Bundesliga vor, wo ihm die Stelle des Co-Trainers seit einiger Zeit und mit Nachdruck angeboten wird, dazu die Perspektive zum weiteren beruflichen Aufstieg. "Ich kann mir vieles vorstellen", sagt Klose zu seiner weiteren Zukunft gegenüber dem kicker: "Noch ist alles offen." Vorerst will der 41-Jährige die weitere Entwicklung "entspannt abwarten".

Miro wäre eine Bereicherung für das Trainerteam.

Hansi Flick

Flick sagte am Dienstag im Rahmen der Cyber-Pressekonferenz: "Ich habe mit Miro gesprochen", und ihn schon immer als "sehr loyal, sehr sympathisch" wahrgenommen. Und ganz wichtig für Flick: "Mit einer hohen Sozialkompetenz." Eine nicht unwesentliche Charaktereigenschaft, die Flick im und um das Team herum fordert und gleichermaßen vorlebt. Er könne sich also gut vorstellen, ab Sommer mit Klose zusammenzuarbeiten, sagt Flick doch über den potenziellen Assistenten: "Miro wäre eine Bereicherung für das Trainerteam."

Lesen Sie auch: Nach Müllers Verlängerung: Flick wünscht sich Neuer-Verbleib
"Meine Leidenschaft": Müller verlängert beim FC Bayern

Georg Holzner/Karlheinz Wild

Rekordspieler des FC Bayern: Thomas Müller in den Top Ten