2. Bundesliga

Jansen widerspricht Hecking-Gerüchten - Kleingruppen-Training ab Montag

HSV und St. Pauli erhalten Ausnahmeregelung

Jansen widerspricht Hecking-Gerüchten - Kleingruppen-Training ab Montag

Dieter Hecking

Das Training wird am Montag intensiver: HSV-Coach Dieter Hecking. picture alliance

Ab kommendem Montag wird der Hamburger SV wieder "in einen Trainingsbetrieb übergehen", so formuliert er es selbst: Die Hamburger Behörde für Inneres und Sport erteilte dem Zweitliga-Dritten genau wie dem FC St. Pauli am Freitag nach entsprechenden Anträgen der Klubs eine Ausnahmeregelung mit Wirkung vom 6. April. Demnach dürfen beide Hamburger Vereine zumindest wieder "ein organisiertes Individualtraining in Kleingruppen" abhalten. Bei diesen Einheiten unter Ausschluss der Öffentlichkeit müssen alle Verhaltensempfehlungen der Hamburger Gesundheitsbehörde sowie des Robert-Koch-Instituts eingehalten werden. Laut DFL sollten die 36 deutschen Profiklubs bis zum kommenden Sonntag auf Mannschaftstraining verzichten. Derweil hat der neue HSV-Aufsichtsratschef Marcell Jansen Spekulationen widersprochen, er sei von Trainer Dieter Hecking nicht überzeugt. Darüber könne er "nur ungläubig den Kopf schütteln", sagte Jansen der Deutschen Presse-Agentur. "Ich schätze Dieter Hecking sehr. Ich pflege zu ihm ein gutes, vertrauliches Verhältnis." Beide hätten über diese Spekulationen "auch schon miteinander gesprochen und gelächelt", so Jansen.

jpe

kicker-Check: Die 18 Stammtorhüter der 2. Liga