2. Bundesliga

Einschnitte auch in Osnabrück - und "keine Urlaubsgefühle"

VfL erinnert an Slogan "WIR. GEMEINSAM. JETZT."

Einschnitte auch in Osnabrück - und "keine Urlaubsgefühle"

"Kampfbahn" Bremer Brücke in Osnabrück

Aktuell ist es auch an der "Kampfbahn" Bremer Brücke ruhig. imago images

In der aktuell schwierigen Situation erinnert sich der VfL Osnabrück an frühere Erfolge: Die Lila-Weißen reaktivieren einen alten Slogan. "In der Saison 2009/10, die mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga endete, wurde das Motto WIR. GEMEINSAM. JETZT. geboren", blickt VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend zurück und ruft dazu auf, dieses Motto in der aktuellen Lage mit Leben zu füllen. Es gelte, "jetzt die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um unseren VfL durch diese extrem schwierige Phase zu navigieren".

Welche Maßnahmen das sein sollen, skizzierte der VfL in einer Mitteilung am Mittwoch. "Durch den ausgesetzten Spielbetrieb fehlen dem VfL Osnabrück laufende Einnahmen. Auf die wirtschaftlichen Auswirkungen müssen wir zwangsläufig reagieren", erklärt Wehlend einen Tag nach dem DFL-Beschluss, bis zumindest 30. April alle Spiele auszusetzen.

Trainersteckbrief Thioune
Thioune

Thioune Daniel

2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Arminia Bielefeld
52
2
Hamburger SV
45
3
VfB Stuttgart
45
VfL Osnabrück - Die letzten Spiele
Regensburg (H)
2
:
2
Fürth (A)
0
:
2
2. Bundesliga - Topspieler (Tor) 2019/20
Männel Martin
2,56
Kühn Philipp
2,69
Ortega Stefan
2,75
VfL Osnabrück - Vereinsdaten

Gründungsdatum

17.04.1899

Vereinsfarben

Lila-Weiß

Gehaltsverzicht und Kurzarbeit beim VfL Osnabrück

Neben den Zweitliga-Profis würden auch Trainerteam, Geschäftsführer und Sportdirektor auf Teile des Gehalts verzichten, so lange kein Spielbetrieb möglich ist. Darüber werde der Geschäftsbetrieb vorerst nur noch in Schichtbetrieb und Homeoffice fortgeführt. "Wir haben Kurzarbeit für die Geschäftsstelle und das Nachwuchsleistungszentrum angemeldet, die ab dem 1. April greift", führt Wehlend aus. Man habe sich bewusst gegen eine komplette Schließung entschieden, um "auch in der Krise produktiv" zu sein.

Thiounes Fokus liegt auf dem 30. April - im Moment

Der Verein lege den Fokus auf den Moment, an dem der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden könne - wie auch Trainer Daniel Thioune im sportlichen Bereich. "Mein Ziel ist es, dass wir optimal vorbereitet sind auf den Tag X, wenn wieder gespielt wird", sagt Thioune im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung. "Ich habe keine Ahnung, wann das sein wird, aber ich plane immer auf den nächsten Zeitpunkt hin, egal, wie realistisch der ist." Aktuell sei dies nun einmal der 30. April, bis zu dem alle Spiele ausgesetzt sind.

Die Spieler sind nicht im Urlaub, und sie werden das Gefühl auch nicht haben.

Daniel Thioune

Dass es den Spielern in der Zeit bis dahin nicht langweilig wird, dafür ist laut Thioune gesorgt: "Die Spieler sind nicht im Urlaub, und sie werden das Gefühl auch nicht haben, denn wir haben ihnen ein paar ordentliche Hausaufgaben gestellt." Neben Konditions- und Athletikaufgaben gehöre auch Techniktraining dazu, teilweise in Zweiergruppen und von den Spielern selbst auf Video festgehalten.

Aufgrund der Aufgabenteilung im Trainerteam sei dennoch aktuell die Distanz zwischen Cheftrainer und Mannschaft etwas größer als sonst. Was für Thioune auf längere Sicht nicht zwangsläufig negativ sein muss: "Vielleicht ist es auch mal ganz gut, wenn der Kontakt nicht so intensiv ist - er wird noch eng genug sein, wenn es wieder losgeht, vielleicht mit drei oder vier Spielen in einer Woche."

bru