Bundesliga

Kampl: "Politiker sollten Deutschland als großes Bundesland sehen"

Kampl exklusiv über die Corona-Krise und Geisterspiele

"Alle Politiker sollten Deutschland als großes Bundesland sehen"

Fehlte in dieser Saison monatelang verletzt: Kevin Kampl.

Fehlte in dieser Saison monatelang verletzt: Kevin Kampl. imago images

"Sehr viele Politiker sprechen vornehmlich davon, was in ihrem Bundesland passiert und was in ihrem Bundesland passieren muss. Ich finde, dass alle Politiker unser ganzes Land als ein ganz großes Bundesland sehen und entsprechend handeln sollten", sagt der 29-jährige Mittelfeldspieler im großen kicker-Interview. "Es ist der Zeitpunkt, an dem alle Differenzen zur Seite gelegt werden sollten. Deutschland sollte wie eine Einheit, quasi wie ein Team da zusammen durchgehen."

Zugleich appellierte Kampl, dessen Vater an Lungenkrebs erkrankt war und daher zur Risikogruppe zählt, an die Bevölkerung, sich an die verordnete Kontaktminimierung und an die Ausgehbeschränkungen zu halten. "Gerade den Jüngeren, die sich in großen Gruppen treffen, ist offenbar gar nicht bewusst, wie schnell sie das Virus auf jene Leute übertragen können, die wirklich gefährdet sind und Todesangst haben. Wir sollten uns alle an die Vorgaben halten und an einem Strang ziehen", so Kampl.

Geisterspiele? Kampl: "Die Fans werden das verstehen und ertragen"

Der Mittelfeldspieler plädiert dafür, die Saison notfalls mit Geisterspielen zu Ende zu spielen, auch wenn dies niemand wirklich wolle. "Wenn das der einzige Ausweg ist, um Vereine zu retten, muss man ihn dankend annehmen. Klar ist das nicht schön für die Fans, aber ich glaube, dass sie es verstehen und ertragen werden, mal ein paar Spiele von zuhause aus anschauen zu müssen", so Kampl: "Die Fans sind total wichtig für den Fußball und die Vereine. Aber wichtiger ist im Augenblick, dass möglichst alle Vereine auch gerettet werden."

Sportlich hat der Mittelfeldspieler die Folgen der Fuß-OP, die ihn zu einer über viermonatigen Wettkampfpause zwang, vollständig auskuriert. "Die Verletzung ist komplett ausgeheilt. Ich könnte wieder alles machen, wenn es jetzt weitergehen würde."

Kampl über seinen momentanen Tagesablauf, seine Zukunft und die Frage, ob ihm ein verlorenes Jahr droht: Das ganze Interview lesen Sie am Montag im kicker oder hier im e-Magazine.

Oliver Hartmann

kicker.tv Rückblick

Nagelsmann pleite, Hoeneß steinalt: Die Sprüche der Saison

alle Videos in der Übersicht