2. Bundesliga

Hamburger SV setzt Mannschaftstraining aus

Profis trainieren individuell

Hamburger SV setzt Mannschaftstraining aus

Hamburger SV setzt Mannschaftstraining aus

Bis zum 24. März findet in Hamburg kein Mannschaftstraining statt. imago images

Nachdem der Hamburger SV bereits nach dem ausgefallenen Spiel bei der SpVgg Greuther Fürth das Mannschaftstraining hat ruhen lassen, folgte am Dienstag die Absage der gemeinsamen Einheiten bis zum 24. März. Diese Vereinbarung sei in enger Absprache zwischen Vorstand, Trainerstab, Staff und Mannschaft entschieden worden, heißt es auf der Website der Hanseaten.

"Nach intensiven Gesprächen haben wir uns gemeinsam dazu entschieden, die Trainingssteuerung auf die aktuellen Umstände anzupassen. Wir wollen unseren Beitrag zur Eindämmung des Virus' leisten", sagte Sportvorstand Jonas Boldt.

Spieler halten sich individuell fit

Da der Spielbetrieb der zweiten Bundesliga vorerst nur bis zum 2. April ausgesetzt ist, sollen sich die Profis in den nächsten sieben Tagen mit individuellen Training selbst fithalten. Das nächste Training ist Stand Dienstagabend für den 24. März angesetzt. "Dementsprechend werden die Spieler zu Hause im individuellen Bereich arbeiten. Uns ist wichtig, dass wir auf alle Eventualitäten vorbereitet sind und die Wettkampf-Fitness so gut wie möglich wahren."

sts