2. Bundesliga

Zweiter 96-Profi infiziert - Hannover gegen Dresden abgesagt

Alle Spieler in Quarantäne

Zweiter 96-Profi infiziert - Hannover gegen Dresden abgesagt

Jannes Horn

Ebenfalls positiv auf das Coronavirus getestet: Jannes Horn. imago images

Nachdem am Mittwoch bekannt wurde, dass sich Innenverteidiger Timo Hübers infiziert hat, wurde das gesamte Team des Zweitligisten auf das Coronavirus getestet. Dabei fiel der Test von Abwehrmann Horn ebenfalls positiv aus. Alle weiteren Ergebnisse waren negativ. Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass sich die Spieler unabhängig voneinander angesteckt haben.

Auch wenn beide Spieler keinerlei Symptome gezeigt haben, beschloss das Gesundheitsamt aus Vorsichtsgründen die komplette Mannschaft für 14 Tage in häusliche Quarantäne zu schicken. Nicht betroffen von der Maßnahme sind das Trainerteam sowie die Sportliche Leitung.

Heimspiel gegen Dresden findet nicht statt

"Das bedeutet, dass der 96-Trainingsbetrieb ab dem heutigen Donnerstag für 14 Tage ausgesetzt ist", heißt es in einer Mitteilung der Niedersachsen. Der Klub hat bei der DFL eine Absetzung der beiden kommenden Partien gegen Dresden und Osnabrück beantragt. Am Freitag gab die DFL bekannt, dass die für Sonntag geplante Partie gegen Dynamo nicht stattfindet.

"Ein direkter persönlicher Kontakt mit den Spielern in Quarantäne ist natürlich nicht möglich - dennoch werden wir alle anderen Möglichkeiten nutzen, unsere Profis bestmöglich zu versorgen und zu unterstützen", wird der Sportliche Leiter Gerhard Zuber in einer Mitteilung des Zweitligisten zitiert. "Die Situation ist für alle Beteiligten nicht leicht, trotzdem ist für alle völlig unstrittig, dass die Gesundheit in dieser Stelle Vorrang hat."

pau

So lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer