Bundesliga

Nastasic: "Wichtig ist nun die Reaktion"

Schalke: Innenverteidiger mahnt zur Ruhe

Nastasic: "Wichtig ist nun die Reaktion"

Matija Nastasic fordert gegen Köln eine Reaktion

Bedient nach dem 0:5 gegen Leipzig: Schalkes Matija Nastasic fordert in Köln eine Reaktion. imago images

Am Mittwoch sprach Schalkes Innenverteidiger Matija Nastasic über…

…die Aufarbeitung des 0:5 gegen RB Leipzig: "Es war ein sehr schlechtes Ergebnis und eine schlechte Leistung von uns. Wir haben in der Kabine viel darüber gesprochen. In den Spielen zuvor wäre es eher möglich gewesen, zu gewinnen, auch das haben wir nicht geschafft. Wir wollen ruhig bleiben, um aus dieser Situation herauszukommen."

…die Verfassung der Mannschaft: "Wir haben Verletzungspech. Es ist schwer, Fehlende zu ersetzen, und bei denen, die zurückkommen, muss man immer damit rechnen, dass sie erst noch ein bisschen brauchen, um wieder voll leistungsfähig zu sein. Wir nehmen das so an und wollen zusammenstehen. Die personelle Situation wird sich bessern, und dann werden wir auch wieder erfolgreicher auftreten."

…die Bilanz von nur einem Sieg aus den vergangenen acht Ligaspielen: "Ich persönlich empfinde das nicht als Problem. Ich glaube, dass solche Phasen nicht ungewöhnlich sind, jedes Team muss da mal durch. Wichtig ist nun die Reaktion."

…die Erwartungen an das Spiel in Köln: "Sie haben einen guten Lauf, sind insgesamt in guter Form. Wir müssen auf jeden Fall besser auftreten als zuletzt."

…Unterstützung der Abwehrspieler in der Offensive: "Wir können vor allem bei Standards versuchen, im Strafraum der Gegner für Gefahr zu sorgen. Unsere primäre Aufgabe ist und bleibt es aber, defensive Stabilität zu gewährleisten. Alles andere betrachte ich als Zusatz."

…die Europapokal-Ambitionen: "Wir haben zwar zuletzt ein paar Punkte liegen lassen, stehen aber immer noch auf dem sechsten Tabellenplatz. Ich sehe uns in einer guten Position für die restlichen elf Ligaspiele."

Aufgezeichnet von Toni Lieto