Bundesliga

Der FC Schalke eröffnet sein Parkstadion neu

Zenit St. Petersburg kommt zur Einweihung

Der FC Schalke eröffnet sein Parkstadion neu

Parkstadion Gelsenkirchen

Das alte Parkstadion Gelsenkirchen wird wieder eröffnet. imago images

Der FC Schalke 04 beginnt seine Mitteilung zur Neueröffnung des Parkstadions so: "Am 29. März 2020 wird aus Tradition Zukunft." Am bundesligafreien Sonntag empfangen die Königsblauen nämlich um 14.30 Uhr den russischen Meister Zenit St. Petersburg zu einem Freundschaftsspiel. Die Partie wird dort ausgetragen, wo Schalke von 1973 bis 2001, also bis zur Einweihung der hochmodernen Arena, zu Hause war.

Unsere Fans haben lange darauf gewartet, wieder ein Spiel der Königsblauen im Parkstadion besuchen zu können.

Marketingvorstand Alexander Jobst

Zukünftig wird das umgebaute Parkstadion, von dem unter anderem noch ein originaler Flutlichtmast von damals für Nostalgie sorgt, Heim der Knappenschmiede und zentrale Spielstätte der U 17, U 19 und U 23 sein. Es gibt sowohl Steh- als auch Sitzplätze. Das Stadion ist Bestandteil des sich im Komplettumbau befindlichen Schalker Trainingsareals.

Schmerzhafte Erinnerung an das letzte Pflichtspiel

"Unsere Fans haben lange darauf gewartet, wieder ein Spiel der Königsblauen im Parkstadion besuchen zu können", sagt Marketingvorstand Alexander Jobst. "Wir freuen uns, ihnen dafür diesen besonderen Rahmen zu bieten." Das letzte Pflichtspiel bestritten die Profis dort am 19. Mai 2001 gegen Unterhaching (5:3). An diesem dramatischen Bundesliga-Finaltag, als die Bayern mit ihrem späten Ausgleich zum 1:1 in Hamburg die bereits feiernden Schalker abrupt in einen Schockzustand versetzten, wurden die "Meister der Herzen" geboren...

Schauplatz für WM- und EM-Spiele

Von 1973 bis 2001 war das Parkstadion, das bis zu 72.000 Zuschauer fasste, Heimspielstätte der Königsblauen, errichtet mitten auf dem Berger Feld zwischen den Gelsenkirchener Stadtteilen Erle, Buer und Schalke. Neben den S04-Heimspielen fanden dort auch Partien der Weltmeisterschaft 1974, der Europameisterschaft 1988 und verschiedene Rockkonzerte statt. Papst Johannes Paul II. hielt bei seinem Deutschland-Besuch 1987 eine Messe ab.

Toni Lieto