2. Bundesliga

Rekordtransfer Virgil Misidjan zurück beim 1. FC Nürnberg

Nach Kreuzbandriss im Juli 2019

Rekordtransfer Misidjan zurück in Nürnberg

Virgil Misidjan (links) ist zurück in Nürnberg

Zurück in Nürnberg: Virgil Misidjan (links), hier mit Felix Dornebusch, arbeitet am Valznerweiher an seinem Comeback. imago images

Der 26-Jährige hatte sich in der Sommervorbereitung schwer am rechten Knie verletzt und war seitdem ausgefallen. Nach der Operation in Augsburg arbeitete der Niederländer in seiner Heimat am Comeback - nun erfolgte die Rückkehr zu seinem Arbeitgeber nach Deutschland.

Offensivdribbler zurück am Ball

Via Instagram gewährte Misidjan zuletzt Einblicke in sein Reha-Programm: Videos zeigten den Offensivmann bereits wieder bei Schüssen, Sprints und Sprüngen. Den positiven Eindruck konnte er am Dienstag in Nürnberg bestätigen. Misidjan, der im Juli 2018 für die klubinterne Rekordsumme von drei Millionen Euro von Ludogorez Rasgrad (Bulgarien) zu den Franken gewechselt war, durfte schon wieder etwas mit dem Ball trainieren.

Mit Misidjan in den Saison-Endspurt?

Für die Rückkehr ins Team-Training muss sich der Flügelstürmer jedoch noch etwas gedulden. Der Wiedereinstieg soll in gut zwei Monaten erfolgen. Damit könnte Misidjan dem Club in den letzten Saisonspielen zur Verfügung stehen.

tow