2. Bundesliga

Mainz 05: Aaron Seydel wird zu Jahn Regensburg ausgeliehen

Stürmer kommt bis zum Saisonende

Seydel geht auf Leihbasis zu Jahn Regensburg

Aaron Seydel

Aaron Seydel wird bis zum Saisonende von Mainz 05 an Jahn Regensburg verliehen. imago images

Seydel ist in dieser Saison noch ohne Pflichtspiel-Einsatz, was unter anderem auf eine Verletzung in der Vorsaison zurückzuführen ist. Diese hatte er sich bei der KSV Holstein Kiel zugezogen, an die er für zwei Jahre ausgeliehen war. Nun unternimmt der Junioren-Nationalspieler des DFB einen neuen Anlauf in Regensburg. "Wir verfolgen den Werdegang von Aaron schon lange und freuen uns nun sehr, dass es gelungen ist, ihn für den SSV Jahn zu gewinnen. Aaron ist ein hoch veranlagter Spieler, der unser Offensivspiel mit seiner Kombination aus Größe, Technik und Geschwindigkeit bereichern kann", wird Jahn-Geschäftsführer Christian Keller in einer Mitteilung des SSV zitiert. Gemeinsam mit dem Spieler gelte es, "intensiv daran zu arbeiten, dass er sein volles Leistungsvermögen beim und für den SSV Jahn entfalten kann".

Bundesliga-Erfahrung bei Mainz 05

Im hessischen Langen geboren, schloss sich Seydel dem 1. FSV Mainz 05 2012 an. Nachdem er in der zweiten Mannschaft in der 3. Liga Spielpraxis sammelte, kam er auch in der Bundesliga sechsmal zum Einsatz (ein Tor). 2017 ging der 1,99 Meter große Angreifer nach Kiel, absolvierte 35 Pflichtspiele und erzielte vier Tore.

"Ich habe mit dem FSV Mainz 05 und Holstein Kiel schon des Öfteren gegen den Jahn gespielt und die Mannschaft dabei mit ihrer aktiven und aggressiven Spielweise immer als extrem unangenehmen Gegner empfunden", sagte der Neuzugang. "Umso mehr freue ich mich jetzt darauf, selbst für den SSV zu spielen und meinen Beitrag dazu zu leisten, dass wir als Team erfolgreich sind."

pau