Bundesliga

Traum-Wechsel fix: Demme zieht es von Leipzig nach Neapel

RB kassiert rund zwölf Millionen Euro

Traum-Wechsel fix: Demme zieht es von Leipzig nach Neapel

Diego Demme

Abschied nach sechs Jahren: Diego Demme verlässt RB Leipzig. imago images

Arminia Bielefeld kassierte für Demme 2012 25.000 Euro, der SC Paderborn zwei Jahre später 350.000 - RB Leipzig nun zwölf Millionen. Nach sechs Jahren im Dress des Bundesliga-Spitzenreiters, zu dem Demme damals in die 3. Liga gekommen war, wechselt der 28-jährige Mittelfeldmann zur SSC Neapel und erfüllt sich damit seinen großen Traum.

"Italien ist eine Erfahrung, die ich irgendwann machen möchte", hatte Demme, einmaliger deutscher Nationalspieler, bereits Ende 2016 im kicker-Interview gesagt. Sein Vater stammt aus Kalabrien und ist Napoli-Fan, seinem Sohn gab er den Vornamen Diego als Hommage an Napoli-Legende Diego Maradona. Und obendrauf wird Demme fortan von seinem Vorbild Gennaro Gattuso trainiert.

Warum RB dem Wechsel des Ostwestfalen, der in jedem Hinrunden-Spiel in der Bundesliga und fünf von sechs Champions-League-Partien zum Einsatz kam, zustimmt? Zum einen ist die Sockelablösesumme von zwölf Millionen Euro durchaus attraktiv, zum anderen bieten sich Julian Nagelsmann im zentralen Mittelfeld durch die Rückkehrer Tyler Adams (nach Leistenverletzung) und Kevin Kampl (nach Fuß-OP) mehr Optionen. Außerdem wird Amadou Haidara (nur acht Liga-Spiele in der Hinrunde) mehr zugetraut und die überaus positive Entwicklung von Konrad Laimer wohlwollend registriert.

mkr

Internationale Top-Transfers des Winters