2. Bundesliga

Mats Möller Daehli verlässt den FC St. Pauli - Richtung Genk

Kiez-Kicker entsprechen Wechselwunsch des Norwegers

Möller Daehli verlässt St. Pauli Richtung Genk

Mats Möller Daehlie

Ab sofort nicht mehr für St. Pauli am Ball: Mats Möller Daehli. imago images

Nur der obligatorische Medizincheck kann noch verhindern, dass die Hamburger und der norwegische Offensivspieler, dessen Vertrag noch bis 2021 lief, getrennte Wege gehen werden. Wie die Kiez-Kicker am Samstag bekannt gaben, verlässt Möller Daehli den Verein auf eigenen Wunsch und wird ab sofort die Fußballstiefel für Genk schnüren.

Auch wirtschaftlicher Aspekt kommt zum Tragen

"Mats kam mit dem ausdrücklichen Wunsch auf uns zu, sich nach drei Jahren verändern zu wollen", sagte Sportchef Andreas Bornemann: "Er hat uns klar signalisiert, dass er die Chance ergreifen möchte, perspektivisch auf europäischer Ebene zu spielen. Auch wirtschaftliche Aspekte haben bei diesem Transfer eine Rolle gespielt, da Mats aufgrund einer vertraglichen Klausel im kommenden Sommer zu deutlich geringeren Konditionen hätte wechseln können."

Mit Möller Daehli, der im Januar 2017 zunächst auf Leihbasis vom SC Freiburg nach Hamburg gewechselt war und später fest verpflichtet wurde, verliert der FC einen Leistungsträger (16 Ligaspiele, kicker-Note 2,97). Mit sieben Vorlagen war der Techniker bei einem Treffer in der laufenden Saison bester Assistgeber bei St. Pauli.

Möller Daehli: "Neue sportliche Herausforderung"

"Ich werde das Millerntor nie vergessen - die Gesichter, als wir gewonnen haben, den Respekt, wenn wir verloren haben. Danke für jedes Spiel! Aber es ist Zeit für mich zu gehen und ich möchte gleichzeitig betonen, dass es meine Entscheidung war. Eine Entscheidung für eine neue sportliche Herausforderung", wird Möller Daehli auf der Vereinsseite der Hamburger zitiert.

jch

Zuschauer im Unterhaus: Der Erste knackt die 50.000