Bundesliga

Khiry Shelton kehrt dem SC Paderborn 07 den Rücken

Stürmer kehrt zurück in die USA

Nach nur einem Jahr: Shelton kehrt Paderborn den Rücken

Khiry Shelton

In Paderborn meist nur Reservist: Khiry Shelton wechselt zurück in die USA. imago images

Wie der MLS-Klub Sporting Kansas City am Montag vermeldet, unterschrieb Shelton einen Dreijahresvertrag mit Option für ein weiteres Jahr. "Khiry ist ein erfahrener Spieler. Wir sind sehr glücklich, ihn zurückzuholen", wird Manager Peter Vermes zitiert. Shelton lief bereits im Kalenderjahr 2018 für Kansas City auf und erreichte mit seinem Team die Play-offs, ehe der damalige Zweitligist Paderborn ihn zu Jahresbeginn verpflichtete und mit einem Vertrag bis 2021 ausstattete.

Das Jahr in Deutschland verlief für Shelton allerdings glücklos. Unmittelbar nach Ankunft in Paderborn zog sich Shelton eine Innenbandruptur zu und fiel wochenlang aus, auch im Anschluss blieb ihm der Durchbruch verwehrt. Zwar durfte Shelton im Frühjahr mit dem SCP den überraschenden Aufstieg in die Bundesliga feiern, auf Spielzeit kam der US-Amerikaner jedoch kaum für das Profiteam. Sowohl in der 1. als auch in der 2. Liga reichte es nur für jeweils zwei Einsätze als Joker, zwei weitere Spiele absolvierte Shelton im DFB-Pokal - ebenfalls ein Einwechselspieler.

Spielersteckbrief Shelton

Shelton Khiry

Besser lief es für den Angreifer in der zweiten Mannschaft des SCP: In der fünftklassigen Oberliga Westfalen erzielte Shelton fünf Tore in neun Spielen.

mib