Gedankenspiele mit Harnik, Kittel und Wood

Flügel-Frage beim HSV: Wer ersetzt Jatta?

Die HSV-Flügelflitzer Sonny Kittel und Martin Harnik

Eine mögliche Antwort auf die Flügel-Frage beim Hamburger SV: Martin Harnik (rechts) und Sonny Kittel (links). imago images

"Baka ist ein Spielertyp, den wir so kein zweites Mal im Kader haben und nur schwer ersetzen können", weiß HSV-Trainer Dieter Hecking. Immerhin verbindet der 21-jährige Gambier hohes Tempo, enorme Robustheit und defensives Engagement. Gegen Dynamo wird Jatta allerdings wegen einer Rot-Sperre fehlen. Hecking muss die Flügel-Frage beantworten...

In Sachen Schnelligkeit und Explosivität würde Khaled Narey am besten passen. Allerdings wird der 25-jährige Deutsch-Togoer als Rechtsverteidiger gebraucht, da dort mit Jan Gyamerah (Wadenbeinbruch) und Josha Vagnoman (Fußwurzelknochenbruch) gleich zwei Spieler ausfallen.

Hamburger SV - Die letzten Spiele
Heidenheim (H)
0
:
1
Osnabrück (A)
2
:
1
Spielersteckbrief Hunt

Hunt Aaron

Spielersteckbrief Harnik

Harnik Martin

Spielersteckbrief Kittel

Kittel Sonny

Spielersteckbrief Wood

Wood Bobby

Spielersteckbrief Narey

Narey Khaled

Spielersteckbrief Hinterseer

Hinterseer Lukas

Spielersteckbrief Jatta

Jatta Bakery

2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Hamburger SV
29
2
Arminia Bielefeld
29
3
VfB Stuttgart
26
Hamburger SV - Termine
Hamburger SV - Vereinsdaten

Gründungsdatum

29.09.1887

Vereinsfarben

Blau-Weiß-Schwarz

Umso wichtiger wäre die Rückkehr von Martin Harnik nach überstandener Oberschenkelzerrung. Der 32-jährige Österreicher glänzte vor seiner Verletzung als zentraler Stürmer, könnte seine Torgefahr aber auch auf dem rechten Flügel versprühen. Zwar verfügt Harnik über weniger Geschwindigkeit als Jatta, dafür arbeitet auch er emsig nach hinten mit und beweist Zug zum Tor.

Als Ideallösung für die linke Außenbahn gilt Sonny Kittel. Der 26-jährige Blondschopf kann zwar auch in der Mittelfeldzentrale schalten und walten, doch dort wird wohl Kapitän Aaron Hunt (33) installiert. Kittel gilt als feiner Techniker mit Torriecher. Das unterstreichen seine sieben Tore und zwei Assists in 13 Spielen.

Eine weitere Alternative wäre Bobby Wood. Der 27-jährige US-Amerikaner kann sowohl als Flügelstürmer als auch im Sturmzentrum agieren und drängte zuletzt in die Startelf. Wahrscheinlicher aber scheint ein Einsatz in der Spitze. Dort schwächelte zuletzt Lukas Hinterseer (28), der zudem mit einer Oberschenkelprellung von der österreichischen Nationalmannschaft zurückkehrte und auszufallen droht.

Ein Ausfall, viele Alternativen, doch nur zwei freie Stellen auf den offensiven Außenbahnen im 4-3-3-System. "Wir haben uns bewusst im Sommer für Spieler entscheiden, die flexibel sind. Unsere Qualität ist auch dann noch hoch, wenn wir ein bisschen umbauen müssen", verweist Hamburgs Sportvorstand Jonas Boldt auf die Kadertiefe. Wie also beantwortet Hecking die Flügel-Frage im Heimspiel gegen Dresden?

cru/sw

Diese Zweitliga-Profis spielen an ihrem Geburtsort