Gladbachs Embolo macht gute Fortschritte

Benes und Kramer zurück: Jetzt wird's eng

Christoph Kramer hat seine Innenbandzerrung im Knie überstanden, steht Gladbach bei Union zur Verfügung.

Christoph Kramer hat seine Innenbandzerrung im Knie überstanden, steht Gladbach bei Union zur Verfügung. imago images

Wenn sich am Donnerstag die letzten Nationalspieler im Borussia-Park eingefunden haben, wird es auf dem Trainingsplatz so voll wie seit Monaten nicht. Gleich mehrere Rückkehrer begrüßte Rose in den vergangenen Tagen auf dem Rasen. Christoph Kramer, der sich beim 3:1-Sieg gegen Bremen eine Innenbandzerrung im Knie zugezogen hatte, kann wieder in die volle Belastung gehen. Auch Laszlo Benes, gegen Werder ebenfalls verletzt raus (Prellung am Sprunggelenk), absolviert das komplette Programm. Beide Mittelfeldspieler stehen für das Auswärtsspiel bei Union Berlin am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) zur Verfügung. Reichen könnte die Zeit zudem für Breel Embolo. Der Angreifer, der wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel ausgefallen war, ist zumindest wieder bei Teilen des Mannschaftstrainings dabei. Möglich, dass ein Jokereinsatz drin ist.

Gerade für Mittelfeld und Angriff hat Rose somit nahezu freie Auswahl. Ein angenehmes Gefühl für den Borussen-Coach vor den nächsten englischen Wochen. Für die Spieler bedeutet es allerdings, dass das Gedränge um die Plätze noch einmal zunimmt. Gegen Bremen starteten Marcus Thuram, Alassane Plea und Patrick Herrmann in der Angriffsreihe. Das Dreier-Mittelfeld bildeten Kramer, Benes und Denis Zakaria. Weitere Kandidaten für die beiden Mannschaftsteile: Lars Stindl, Florian Neuhaus, Jonas Hofmann, Raffael, Tobias Strobl, Ibrahima Traoré, Fabian Johnson und vielleicht noch Embolo. Qualität wie Quantität, diese Möglichkeiten können sich vor der Fahrt in die Hauptstadt sehen lassen.

Spielersteckbrief Kramer

Kramer Christoph

Spielersteckbrief Embolo

Embolo Breel

Spielersteckbrief Benes

Benes Laszlo

Bundesliga - 12. Spieltag
Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bor. Mönchengladbach
25
2
RB Leipzig
24
3
Bayern München
24

Nicht ganz so komfortabel stellt sich hingegen die Personalsituation in der Abwehr dar. Ramy Bensebaini fehlt in Berlin aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre. Außerdem muss voraussichtlich weiter auf Tony Jantschke verzichtet werden, der wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel am Dienstag noch nicht mit dem Team trainieren konnte.

Jan Lustig

Die Liga im Herbst-Vergleich: Gladbach nur knapp besser als 2018