Klub distanziert sich von "solchen symbolischen Gesten"

Schalke 04 will mit Kabak sprechen

Ozan Kabak

Kam für die Türkei nicht zum Einsatz, fiel aber trotzdem auf: Ozan Kabak. Getty Images

"Wir werden darüber mit Ozan Kabak intern sprechen und danach das Thema auch abschließen", teilten die Königsblauen dem kicker mit. Es sei völlig klar, "dass sich Schalke 04 von solchen symbolischen Gesten zum Geschehen in Syrien distanziert".

Kabak hatte sowohl nach dem 1:0-Sieg über Albanien als auch nach dem 1:1 in Frankreich den militärischen Gruß gezeigt, wie Fotos belegen. Bei beiden Spielen war der 15-Millionen-Euro-Einkauf der Schalker nicht zum Einsatz gekommen.

Nicht nur in der Nationalmannschaft, sondern auch bei Schalke musste Kabak zuletzt die Ersatzbank drücken. Nach seiner Fußverletzung in der Vorbereitung kam er bislang erst zweimal in der Bundesliga zum Einsatz. Sowohl beim 5:1 in Paderborn als auch beim 3:1 in Leipzig wurde der zentrale Abwehrspieler in der Schlussphase eingewechselt.

Matthias Dersch