"Rafas All Stars" schlagen "Rafas HSV Stars" 7:6

Über 30.000 Fans verabschieden van der Vaart

Rafael van der Vaart

Sagte am Sonntag endgültig "Tschüss": Rafael van der Vaart. Getty Image

Über 30.000 Zuschauer wohnten im Hamburger Volksparkstadion dem Abschiedsspiel von Rafael van der Vaart bei. Der Niederländer, der zwischen 2005 und 2008 sowie zwischen 2012 und 2015 in 199 Spielen für den HSV 66 Treffer erzielt hatte, spielte für je eine Hälfte im Team "Rafas All Stars", das aus Spielern der niederländischen Nationalmannschaft sowie aus Akteuren seiner weiteren Stationen Ajax Amsterdam, Real Madrid und Tottenham Hotspur bestand, sowie "Rafas HSV Stars".

Am Ende siegten "Rafas All Star" mit 7:6. Van der Vaart selbst erzielte im Trikot der "HSV Stars" zwei Tore, für die "All Stars" bereitete er einen Treffer vor. Auch sein Sohn Damian, der wenige Minuten vor dem Abpfiff eingewechselt worden war, durfte sich in die Torschützenliste eintragen. Der 14-Jährige erzielte den letzten Treffer für die "HSV Stars".

"Ich habe hier eine geile Zeit gehabt. Deshalb war es richtig, in Hamburg mein letztes Spiel zu absolvieren", sagte van der Vaart nach dem Abschiedsspiel strahlend. "Rafael war nicht nur ein toller Spieler, sondern auch ein toller Mensch. Er hat so ein Abschiedsspiel verdient", meinte dessen Ex-Coach Bruno Labbadia. Vom früheren Mitspieler und heutigen HSV-Präsidenten Marcell Jansen erhielt van der Vaart vor dem Anpfiff ein Bild als Geschenk überreicht.

jer

Van der Vaarts Abschied: Emotionen, Promis und ein 14-jähriger Topjoker