Verteidiger will mit S04 "Titel gewinnen"

Miranda träumt von Schalke gegen Barcelona

Hat große Ziele mit Schalke: Juan Miranda.

Hat große Ziele mit Schalke: Juan Miranda. imago images

Den Start in die Champions-League-Saison 2019/20 könnte Juan Miranda am Dienstag live im Stadion erleben, doch den vom FC Barcelona ausgeliehenen Verteidiger in Diensten des FC Schalke wird es am Abend nicht von Gelsenkirchen aus über die A40 ins Stadion von Borussia Dortmund verschlagen. Den Barca-Stars stattete er bereits am Montagabend in deren Teamhotel einen Besuch ab, den Königsklassen-Kracher zwischen seinem Stammverein und Schalkes schwarz-gelbem Revier-Rivalen will Miranda lieber in Anwesenheit seines Vaters am heimischen Fernseher verfolgen.

Wenn es nach dem 19-Jährigen geht, spielt Schalke 04 im nächsten Jahr selbst gegen den FC Barcelona. Das zumindest wünscht sich der Linksverteidiger, der natürlich weiß, was ein solches Duell voraussetzen würde: Schalkes Qualifikation für die Königsklasse am Ende der laufenden Saison. Diese sei "möglich". Ein CL-Spiel hat er bereits absolviert - im Dezember 2018 mit Barcelona gegen Tottenham. Ansonsten reichte es für den talentierten U21-Nationalspieler allenfalls für Trainingseinheiten mit den Stars um Lionel Messi.

Erster Titel mit Schalke im Pokal?

Es mit Schalke zurück "nach Europa" zu schaffen, ist nicht Mirandas einziger Wunsch. Als Angestellter des FC Barcelona ist man es gewohnt, groß zu denken, und so würde der Teenager gerne mit den Königsblauen auch einen "Titel gewinnen". Dabei schwebt ihm der nationale Pokal vor.

Schalke spielt am 29. Oktober in der 2. Runde bei Arminia Bielefeld, bis dahin will Miranda bereits erste Einsätze im Dress der Gelsenkirchener absolviert haben. Beim 5:1 am Sonntag in Paderborn gehörte er erstmals zum Knappen-Kader.

Toni Lieto