Schalke: Neues Selbstvertrauen durch Belgien-Debüt?

Raman und der gestiegene Konkurrenzkampf

Behält er seinen Platz in der Startelf? Schalkes Neu-Nationalspieler Benito Raman.

Behält er seinen Platz in der Startelf? Schalkes Neu-Nationalspieler Benito Raman. picture alliance

Einwechslung in der 90. Minute, Schlusspfiff in der dritten Minute der Nachspielzeit - allzu lange stand Benito Raman bei seinem Debüt für die belgische Nationalmannschaft nicht auf dem Rasen. Und doch dürfte ihm und seinem Selbstbewusstsein seine Premiere beim 4:0-Sieg über Schottland am Montagabend gutgetan haben. Monatelang hatte er schließlich vergeblich auf eine Nominierung gewartet und fast nicht mehr damit gerechnet, als sie ihm dann - ausgerechnet nach seinem eher schwachen Start auf Schalke - doch ins Haus geflattert kam.

Der Fehlschuss in Mönchengladbach

Nach seiner starken Rückrunde bei Fortuna Düsseldorf, in der er sieben Treffer erzielte und vier weitere vorbereitete, wartet der 24-Jährige bei den Königsblauen noch auf seine erste Torbeteiligung. Zwar stand er in allen drei Liga-Spielen von Beginn an auf dem Rasen, in Erinnerung geblieben ist von seinen Einsätzen aber vor allem sein spektakulärer Fehlschuss beim Auftakt in Mönchengladbach. Die Saison, sagte er anschließend, sei "nicht vorbei, nur, weil ich diese Chance vergeben habe". Auch sein Trainer David Wagner fürchtete damals keine langfristigen Folgen: "Benito ist ein sehr offener Spieler, der sich sagt, dass er es dann eben beim nächsten Mal besser macht."

Doch seit dem Spiel in Mönchengladbach wirkt der belgische Neu-Nationalspieler im Schalker Dress durchaus etwas gehemmt und setzte anschließend kaum noch Akzente, weshalb er vom kicker sowohl beim 0:3 gegen München (ausgewechselt in der 51. Minute) als auch beim 3:0-Sieg über Berlin (64.) schwach benotet wurde (jeweils 4,5).

Behält Raman seinen Startplatz?

Durchaus denkbar ist es deshalb, dass Raman - je nach Trainingsleistung in den kommenden Tagen - als einer der ersten Schalker den deutlich gestiegenen Konkurrenzkampf innerhalb des Kaders zu spüren bekommt und seinen Startplatz im Sonntagsspiel beim SC Paderborn verliert. Ahmed Kutucu, der nach seinen Einwechslungen durchaus zu gefallen wusste, und der genesene Mark Uth sind nur zwei der zahlreichen Alternativen, die Wagner zur Verfügung stehen.

Matthias Dersch

Auswärtskilometer: So viel müssen die Fans reisen