Bundesliga

Jürgen Klopp ist Trainer des Jahres 2019

"Ich freue mich auch für Funkel und Hütter"

Jürgen Klopp ist Trainer des Jahres 2019

Jürgen Klopp

Nach dem Champions-League-Finale auf Händen getragen: Jürgen Klopp. imago images

Rund zwei Monate nach seinem erstmaligen Champions-League-Triumph darf sich Jürgen Klopp über den nächsten Titel freuen: Mit klarem Vorsprung setzte sich der 52-Jährige bei der Wahl zum "Trainer des Jahres" 2019 durch, die der kicker seit 2002 unter den Mitgliedern des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) organisiert und durchführt.

Klopp erhielt nach einer starken Saison mit dem FC Liverpool 183 der 537 gültigen Stimmen und verwies damit Friedhelm Funkel (139 Stimmen) und Adi Hütter (56 Stimmen) auf die Plätze zwei und drei. Funkel hatte mit Aufsteiger Fortuna Düsseldorf beeindruckend souverän den Bundesliga-Klassenerhalt geschafft, Hütter mit Eintracht Frankfurt vor allem in der Europa League mit dem Halbfinaleinzug begeistert.

"Ich weiß selbstverständlich, wem ich die Auszeichnung zu verdanken habe"

Für Klopp, der auf Vorjahressieger Jupp Heynckes folgt, ist es bereits die dritte Auszeichnung nach 2011 und 2012, damals war er mit Borussia Dortmund jeweils Meister geworden. Nun setzte sich mit ihm erstmals ein im Ausland tätiger deutscher Trainer durch. Dreimal hatte zuvor nur Felix Magath die Wahl gewonnen (2003, 2005, 2009).

"Ich bedanke mich sehr herzlich für diese großartige Auszeichnung", sagt Klopp im kicker (Montagausgabe). "Ich weiß selbstverständlich, wem ich sie zu verdanken habe: meiner Mannschaft und meinem Trainerteam. Nur im Kollektiv lassen sich solche Erfolge erreichen, wie wir sie errungen haben. Ich freue mich auch für Friedhelm Funkel und Adi Hütter, deren tolle Arbeit von den Sportjournalisten anerkannt wurde."

Unter Klopp war Liverpool 2018/19 trotz überragenden 97 Punkten hinter Manchester City (98 Punkte) nur Vizemeister der Premier League geworden, hatte sich kurz danach aber im Finale von Madrid gegen Tottenham Hotspur (2:0) nach 14 Jahren wieder die Champions-League-Krone aufgesetzt.

kicker.tv Hintergrund

"Kein Wunder": Jürgen Klopp ist Trainer des Jahres

alle Videos in der Übersicht

Das Abstimmungsergebnis:

Jürgen Klopp (FC Liverpool) - 183 Stimmen
Friedhelm Funkel (Fortuna Düsseldorf) - 139
Adi Hütter (Eintracht Frankfurt) - 56
Niko Kovac (FC Bayern) - 52
Christian Streich (SC Freiburg) - 26
Lucien Favre (Borussia Dortmund) - 16
Florian Kohfeldt (Werder Bremen) - 13
Ralf Rangnick (RB Leipzig) - 11
Steffen Baumgart (SC Paderborn) - 7
Bruno Labbadia (VfL Wolfsburg) - 5
Martina Voss-Tecklenburg (Frauen-Nationalmannschaft) - 4
Stefan Kuntz (U-21-Nationalmannschaft) - 3
Sandro Schwarz (1. FSV Mainz 05) - 3
Daniel Thioune (VfL Osnabrück) - 3
Urs Fischer (Union Berlin) - 2
Dieter Hecking (Borussia Mönchengladbach) - 2
Horst Hrubesch (Frauen-Nationalmannschaft) - 2
Marco Rose (RB Salzburg) - 2
Frank Schmidt (1. FC Heidenheim) - 2
Domenico Tedesco (Schalke 04) - 2

Je eine Stimme erhielten: Pal Dardai (Hertha BSC), Julian Nagelsmann (TSG Hoffenheim), Marcus Sorg (Co-Trainer Nationalmannschaft) und Tim Walter (Holstein Kiel)

kon

Die Trainer des Jahres seit 2002