Augsburg lehnte Eintracht-Angebot ab - Neuzugang aus Basel

Kurzer Trainingsauftritt: Hinteregger wird beim FCA vorstellig

Martin Hinteregger

Trainierte am Montag wieder in Augsburg mit: Martin Hinteregger (4.v.l.). imago images

"Hinteregger ist ein ganz normaler Spieler von uns", hatte FCA-Coach Martin Schmidt zuletzt gesagt. Der Innenverteidiger hatte mehrfach betont, in Frankfurt bleiben und nicht nach Augsburg zurückkehren zu wollen. Das musste er am Montag aber erst einmal: Fünf Monate nach seiner öffentlichen Kritik am damaligen Trainer Manuel Baum, der darauf folgenden Suspendierung und anschließenden Leihe nach Frankfurt wurde Hinteregger beim FCA zum Training vorstellig. Genau wie sein österreichischer Nationalmannschaftskollege Michael Gregoritsch, um den sich Werder Bremen bemüht, hatte er eine Woche länger Urlaub bekommen.

Am Mannschaftstraining nahm der 26-Jährige am Montag nur kurz teil. Wegen eines offenbar im Länderspiel gegen Mazedonien (4:1) am 10. Juni erlittenen Rippenbruchs trainierte Hinteregger nach Aufwärm- und Passübungen individuell weiter, ehe er sich zum Arzt verabschiedete.

Für welchen Verein Hinteregger in der kommenden Saison auflaufen wird, ist noch nicht geklärt. Frankfurt möchte den Abwehrrecken fest verpflichten. Ein Angebot der Eintracht über rund zehn Millionen Euro haben die Augsburger abgelehnt. FCA-Manager Stefan Reuter pokert und fordert wohl mindestens 13 Millionen Euro.

Auch im Fall Gregoritsch bleibt Reuter hart. Werder Bremen ist interessiert und wäre offenbar bereit, knapp unter zehn Millionen Euro für den Offensivmann auszugeben. Dem FCA schwebt für den 25-Jährigen aber eine ähnliche Summe wie für Hinteregger vor.

Zuletzt Kapitän beim FC Basel: Innenverteidiger Suchy kommt ablösefrei

Einen neuen Innenverteidiger verpflichteten die Augsburger am Montag: Marek Suchy (31) kommt ablösefrei vom FC Basel, bei dem sein Vertrag Ende Juni ausgelaufen war. Der 41-malige tschechische Nationalspieler wurde mit dem FCB, für den er zuletzt als Kapitän auflief, in fünf Jahren viermal Meister und zweimal Pokalsieger, bestritt über 220 Pflichtspiele.

"Nach Stationen in Prag, Moskau und Basel reizt mich die Bundesliga in Deutschland. Es ist toll, dass der FC Augsburg mir die Chance gibt, sie als Spieler zu erleben", sagte Suchy, dessen Erfahrung - so hofft Reuter - der Mannschaft guttun wird.

ski/GH

Subotic, Hummels & Co.: Die Neuzugänge der Bundesliga