Heidenheimer Mittelfeldmann wechselt nach Nürnberg

Club holt "Siegermentalität": Dovedans Wiedersehen mit Canadi

Heidenheims Nikola Dovedan

Keine Angst vor großen Namen: Heidenheims Nikola Dovedan, hier gegen Bayerns Kimmich, wechselt zum FCN. imago images

"Nikola hat außergewöhnliche Stärken im Eins gegen Eins. Außerdem bringt er die Siegermentalität mit, die wir brauchen, um eine erfolgreiche Saison in der zweiten Liga zu spielen", sagt Sportvorstand Robert Palikuca in einer Mitteilung der Franken.

In der vergangenen Spielzeit hatte der flinke, variable und technisch versierte Mittelfeldspieler mit acht Treffern und sechs Vorlagen großen Anteil am Heidenheimer Höhenflug. Insgesamt absolvierte er in der vergangenen Spielzeit 29 Zweitliga-Partien für die Elf von der Ostalb.

Mit Canadi beim SC Altach

Dovedan bestritt zudem 16 Spiele für die österreichische U21 und trainierte beim SC Altach bereits unter Nürnbergs Cheftrainer Damir Canadi. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Nürnberg hat eine spannende Mannschaft und einen Trainer, mit dem ich ja schon mal erfolgreich zusammengearbeitet habe", so Dovedan.

Der Offensivmann absolvierte am Montagvormittag die sportärztlichen Untersuchungen und wird er am Dienstagvormittag erstmals mit seinen neuen Kollegen auf dem Platz stehen.

Der Mittelfeldspieler bekommt bei den Mittelfranken die Rückennummer acht.

bst