Bundesliga

Keita-Ersatz: Rangnick buhlt um Salzburgs Haidara

Ablöse im zweistelligen Millionenbereich

Keita-Ersatz: Rangnick buhlt um Salzburgs Haidara

Einer für Leipzig? Salzburgs Amadou Haidara.

Einer für Leipzig? Salzburgs Amadou Haidara. imago

In den Fokus der Leipziger Macher ist dabei Amadou Haidara gerückt. Der 20-jährige Malier feierte am Sonntagabend mit den Salzburgern die österreichische Meisterschaft - auch wenn er beim 4:1 gegen Sturm Graz 90 Minuten auf der Bank saß. Für den Mittelfeldspieler der erste Titel, für den Klub der fünfte in Folge und insgesamt elfte.

Auffällig wurde Haidara allerdings weniger bei seinen 28 Ligaeinsätzen in dieser Spielzeit, sondern vielmehr bei den Auftritten in der Europa League. Die internationale Reise der Mozartstädter endete erst vergangenen Donnerstag dramatisch im Halbfinale gegen Olympique Marseille. Haidara absolvierte 14 Partien in der Europa League, unter anderem die beiden Achtelfinal-Duelle mit Borussia Dortmund (2:1, 0:0), in denen er beide Male die kicker-Note 3,0 zog.

In seiner Spielweise erinnert Haidara an den jungen Keita, den er in Leipzig ersetzen könnte: Giftige Zweikampfführung und überraschende Ideen im Passspiel. Die Vertragslage indes macht Haidara nicht gerade zu einem Schnäppchen. Sein Kontrakt in Salzburg läuft noch bis zum 30. Juni 2021 - eine Ablöse im zweistelligen Millionenbereich dürfte deshalb fällig werden.

Oliver Hartmann

Diese Spieler wechselten von RB Salzburg zu RB Leipzig

Bilder zur Partie RB Leipzig - VfL Wolfsburg