Karlsruhe: Vor dem Duell mit Düsseldorf

KSC ohne Bader - Figueras und Kempe kehren zurück

Matthias Bader

Gegen Fortuna nicht dabei: Matthias Bader. imago

Mirko Slomka hatte gehofft, gegen Düsseldorf eine Mannschaft aufs Feld zu schicken, die so schon einmal zusammengespielt hat. Denn mit Kempe kehrt nach gesundheitlichen Problemen ein wichtiger Akteur zurück. "Kempe hat uns in Aue schwer gefehlt, er ist ein wichtiger Kopf für die Mannschaft", sagte der KSC-Coach am Freitag. Doch nun fällt Bader aus. Der Außenverteidiger hat sich eine Oberschenkelzerrung zugezogen und muss definitiv passen.

Neben Kempe steht in der Defensive auch Jordi Figueras wieder bereit, der unter der Woche angeschlagen nur individuell geübt hatte.

Spielersteckbrief Kempe

Kempe Dennis

Spielersteckbrief Jordi Figueras

Figueras Montel Jordi

Spielersteckbrief Bader

Bader Matthias

Karlsruher SC - Die letzten Spiele
Ulm (H)
3
:
2
Aarau (H)
1
:
1

Ein Fragezeichen steht laut Slomka noch hinter Mittelfeldspieler Grischa Prömel, der sich im Training eine Blessur am Sprunggelenk zuzog.

Es geht mit Düsseldorf gegen eine Mannschaft, die Slomka nicht gerade stürmisch erwartet. "Friedhelm Funkel ist sicherlich auf Defensive bedacht", sagte er über seinen Trainerkollegen.

F95 kommt mit Rouwen Hennings in den Wildpark, der von 2012 bis 2015 für Karlsruhe die Schuhe schnürte. Der Stürmer traf im Hinrundenduell beim 1:1 gegen seinen Ex-Klub. Besonders auf ihm wird somit das Augenmerk der KSC-Defensive liegen.

Für die Aufgabe Düsseldorf gilt wie für die folgenden Partien in den kommenden Wochen: Slomka erwartet zähe Spiele, aber: "Man kann alle gewinnen." Und sollte das auch tun angesichts der sportlichen Situation. "Jetzt ist die Zeit des großen Redenschwingens vorbei", schickte Torhüter Dirk Orlishausen voraus. "Wir müssen liefern."

aho

Meiers Rückkehr - Unions Horrorbilanz gegen Nürnberg