Int. Fußball

591 Millionen Euro: Roma ab sofort unter neuer US-Herrschaft

Pallotta ist Geschichte - Kommt Totti zurück?

591 Millionen Euro: Roma ab sofort unter neuer US-Herrschaft

Die AS Roma wird ab sofort von der "Friedkin Group" geleitet.

Teures Investement: Die AS Roma wird nach der "Ära James Pallotta" ab sofort von der "Friedkin Group" geleitet. imago images

Der bereits bekannte Verkauf des italienischen Erstligisten AS Rom an den US-Milliardär Dan Friedkin im Wert von etwa 591 Millionen Euro ist abgeschlossen. Das teilte der dreimalige Serie-A-Meister am Montag mit. Friedkin wird den bisherigen Eigentümer James "Jim" Pallotta als Klubpräsidenten ablösen, sein Sohn Ryan Friedkin wird einen Platz im neuen Exekutivkomitee erhalten.

Laut einer Pressemitteilung der Friedkin-Gruppe werden 86 Prozent des Aktienkapitals erworben. Für die restlichen 14 Prozent wolle er ein Angebot machen. Der Verkauf war bereits Anfang August besiegelt worden. Der neue Eigentümer versicherte, dass er "in Rom sehr präsent" sein werde.

Worte, die manch ein Fan sicherlich gern hören wird. Schließlich hatte sich der Ex-Boss Pallotta selten blicken lassen, steuerte das Geschehen vornehmlich aus seiner US-Heimat Boston - und zog so reihenweise Zorn auf sich. Auch die Ära Francesco Totti endete unter seiner Aufsicht unrühmlich, sodass der gefeierte Capitano inzwischen nicht mal mehr das Gelände betritt, um seinen Sohn beim Spielen anzufeuern oder altbekannte Freunde zu treffen. Kurzum: Pallotta hatte nie einen einfachen Stand in der Giallorossi-Gemeinde, auch ein eigentlich schon lange geplantes neues Stadion zerschlug sich immer wieder.

Der 54-Jährige Friedkin ("Wir sind uns unserer Verantwortung innerhalb der Roma-Familie bewusst und werden das alles sehr ernst verfolgen") lebt übrigens im US-Bundesstaat Texas in der Stadt Houston und ist in der Automobil-, Hotel- und Unterhaltungsbranche tätig. Der Besitzerwechsel hatte unter den Fans Hoffnung geweckt, nach vielen Vizemeisterschaften und dem fünften Platz in der abgeschlossenen Serie-A-Saison 2020/21 künftig wieder Titel zu gewinnen - mit Kapitän Edin Dzeko, Juwel Nicolo Zaniolo, dem gebürtigen Römer Lorenzo Pellegrini und vielleicht auch wieder Totti in einer Funktion.

mag/sid

Grande Serie A: Legenden, Kanoniere, Tifosi