Bundesliga Analyse

Bundesliga

Bernd Krauss muss weiter warten

Bundesliga, 20. Spieltag, Borussia Dortmund - SSV Ulm 1846 1:1 (1:0)

Bernd Krauss muss weiter warten

Auch unter Bernd Krauss kommt der BVB nicht auf Touren. Gegen den Aufsteiger Ulm reichte es für die Westfalen vor 58.500 Zuschauern nur zu einem 1:1 (1:0), der erste Rückrundensieg läßt weiter auf sich warten. Den Dortmunder Führungstreffer von Herrlich konnte Bodog nach einer Stunde ausgleichen. Das 1:0 in einer niveaulosen ersten Hälfte legten sich die Ulmer "Spatzen" praktisch selbst ins Netz. Abwehrspieler Uwe Grauer brachte mit einem zu kurzen Rückpass seinen Keeper Philipp Laux in Bedrängnis. Dessen Abwehrversuch prallte von Heiko Herrlich ins Gästetor. Pech hatte der BVB, als ein Stevic-Kopfball gegen die Latte klatschte, Unvermögen kam bei zwei Großchancen von Ricken und Bobic hinzu. Das Bemühen der Hausherren unter den Pfiffen der eigenen Fans wurde nach dem Wechsel nicht belohnt. Vielmehr glückte den Schwaben mit ihrem zweiten Torschuss nach einer Stunde Spielzeit der Ausgleich. Tamas Bodog war mit einer "Bogenlampe" erfolgreich.

Analyse mit Noten folgt am Sonntag

Spieler des Spiels

Philipp Laux Tor

2
Spielnote

4,5
Tore und Karten

1:0 Herrlich (21', Rechtsschuss)

1:1 Bódog (60', Rechtsschuss, Leandro)

Dortmund

Lehmann 3 - Nijhuis 3, S. Reuter 3, Kohler 3 - Stevic 4,5, Dede 5 , Reina 5, But 3,5 , Ricken 5 - Herrlich 3 , Bobic 5

Ulm

Laux 2 - Bódog 2 , Rui Marques 3, Grauer 4, Radoki 3 - O. Otto 3 , Scharinger 5 , Maier 3,5, Gora 4 - Leandro 4, van de Haar 5

Schiedsrichter-Team

Edgar Steinborn Sinzig

2
Spielinfo

Stadion

Westfalenstadion

Zuschauer

58.500

Der 20. Spieltag im Überblick