Bundesliga Liveticker

Bundesliga 2019/20, 11. Spieltag
15:34 - 5. Spielminute

Gelbe Karte
Andrich
Union

15:59 - 30. Spielminute

Tor 0:1
Brosinski
Eigentor, Rechtsschuss
Vorbereitung Trimmel
Union

16:02 - 33. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Parensen
für K. Schlotterbeck
Union

16:12 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
St. Juste
Mainz

16:17 - 45. + 3 Spielminute

Tor 0:2
Andersson
Kopfball
Vorbereitung Trimmel
Union

16:37 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
Parensen
Union

16:39 - 51. Spielminute

Tor 0:3
Andersson
Kopfball
Vorbereitung Trimmel
Union

16:39 - 52. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Maxim
für Öztunali
Mainz

16:48 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Onisiwo
für Boetius
Mainz

16:56 - 69. Spielminute

Gelbe Karte
Polter
Union

17:00 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
Friedrich
Union

17:04 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Kroos
für Polter
Union

17:04 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Burkardt
für Aaron
Mainz

17:09 - 81. Spielminute

Tor 1:3
Onisiwo
Linksschuss
Vorbereitung Niakhaté
Mainz

17:16 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Ujah
für Andersson
Union

17:21 - 90. + 4 Spielminute

Tor 2:3
Brosinski
Linksschuss
Vorbereitung Onisiwo
Mainz

M05

FCU

Brosinski Brosinski
Linksschuss, Onisiwo
90' +4
2
:
3
Onisiwo Onisiwo
Linksschuss, Niakhaté
81'
1
:
3
0
:
3
51'
Andersson Andersson
Kopfball, Trimmel
0
:
2
45' +3
Andersson Andersson
Kopfball, Trimmel
0
:
1
30'
Brosinski Brosinski (Eigentor)
Rechtsschuss, Trimmel
Schluss in Mainz! Am Ende muss Union Berlin noch einmal mächtig zittern, bringt den ersten Auswärtssieg seiner Bundesliga-Geschichte aber ins Ziel. Die Aufholjagd der Rheinhessen kommt zu spät, der FSV rutscht auf Relegationsplatz 16 ab.
Abpfiff
90' +5
Brosinski mit einem weiten Einwurf in den Union-Strafraum, doch Osmers entscheidet auf Stürmerfoul von Onisiwo.
90' +4
2:3 Tor für Mainz
Brosinski (Linksschuss, Onisiwo)
Tatsächlich, Mainz kommt zum Anschlusstreffer! Wieder ist es Unruheherd Onisiwo der einleitet und klasse steil zu Brosinski durchsteckt. Der Kapitän schließt links im Strafraum präzise ab, der Innenpfosten hilft noch mit - nur noch 2:3.
90' +2
Brosinski bringt eine Ecke von links in die Mitte, wo Onisiwo sehr frei steht, aber nicht an den Ball kommt.
90' +1
Fünf Minuten Nachspielzeit.
90'
Maxim vergibt nach Flanke von Brosinski die Riesenchance auf das 2:3, trifft den Ball aber vier Meter vor dem Tor nicht richtig und rutscht mehr oder weniger auf dem Ball aus.
88'
Spielerwechsel (Union)
Ujah kommt für Andersson
Letzter Wechsel der Partie, der Doppeltorschütze geht.
88'
Wieder geht Onisiwo im Strafraum zu Boden, wieder winkt Osmers ab.
87'
Maxims Flanke von links wird noch gefährlich abgefälscht, doch Gikiewicz fischt sich die Kugel doch noch herunter. Burkardt hatte dahinter gelauert.
84'
Geht hier jetzt vielleicht doch noch etwas für die Mainzer? Szalai wird im letzten Moment von Friedrich gebremst.
81'
1:3 Tor für Mainz
Onisiwo (Linksschuss, Niakhaté)
Diesen Treffer haben sich die Mainzer verdient. Niakhaté schaltet sich in die Offensivbemühungen ein, geht entschlossen bis in den Strafraum durch und bedient dann Onisiwo. Gikiewicz bringt zwar wieder eine Hand an den Abschluss - aber diesmal ist auch der starke Schlussmann der Berliner geschlagen.
80'
Die Ecke kommt schön auf Burkardt, der eigentlich schulbuchmäßig aufs lange Eck köpft. Pech für den Joker, dass sich die Kugel denkbar knapp um den Pfosten dreht. Das hätte vielleicht noch einmal etwas Spannung versprochen.
79'
Mainz versucht es zwar, aber wirklich gefährlich ist das alles nicht. Fernandes' Gewaltschuss wird zur Ecke abgefälscht.
77'
Spielerwechsel (Mainz)
Burkardt kommt für Aaron
Auch Schwarz tauscht. Es ist der letzte Wechsel für die Rheinhessen.
76'
Spielerwechsel (Union)
Kroos kommt für Polter
Polters Startelfdebüt ist vorüber, für ihn kommt in Kroos ein Mittelfeldspieler.
75'
Aaron mit einer Flanke von links in die Arme von Gikiewicz. Das sieht nicht mehr nach dem ganz großen Aufbäumen aus.
72'
Gelbe Karte
Friedrich
Erneut Friedrich gegen Onisiwo, diesmal ist es aber ein klares Foul des Union-Verteidigers. Gelb geht in Ordnung.
70'
Wieder Onisiwo! Der Österreicher zieht mit einem dynamischen Solo in den Strafraum und versucht dann gegen Friedrich einen Elfmeter zu schinden. Osmers fällt darauf nicht hinein.
69'
Gelbe Karte
Polter
Der Stürmer blockiert die Ausführung eines Mainzer Freistoßes.
65'
Nur Sekunden nach der Onisiwo-Chance hat auch der zweite Joker die Möglichkeit: Maxim schießt aus spitzem Winkel ans Außennetz.
64'
Riesenchance zum 1:3! Onisiwo wird nicht richtig gestört und steht plötzlich frei vor Gikiewicz, der im Stile eines Handballtorwarts eine Hand hochreißt und den wuchtigen Schuss des Österreichers glänzend pariert.
63'
Brosinski und Fernandes ziehen binnen Sekunden aus der Distanz ab, aber jeweils steht ein Berliner im Weg.
61'
Spielerwechsel (Mainz)
Onisiwo kommt für Boetius
Schwarz' zweiter Wechsel, es kommt noch ein Stürmer.
60'
Entscheidung durch Videobeweis
...doch er verzichtet auf den Platzverweis. Der Videoschiedsrichter hatte den Schlag Maxims wohl als unabsichtlich gewertet.
59'
Videobeweis
Osmers hat lange Kontakt nach Köln...
58'
Nun liegt Andrich am Boden und hält sich das Gesicht. Weit abseits des Geschehens hatte der Berliner die Hand von Maxim ins Gesicht bekommen. Eine Tätlichkeit?
55'
In der Opel-Arena sind nun nur noch die Auswärtsfans zu hören. Nach dem 0:8 in Leipzig bahnt sich die nächste Pleite für den FSV an.
52'
Spielerwechsel (Mainz)
Maxim kommt für Öztunali
Schwarz reagiert direkt auf das Gegentor.
51'
0:3 Tor für Union
Andersson (Kopfball, Trimmel)
Wieder Ecke von Trimmel auf Andersson - und wieder ist der Ball im Tor! Diesmal zieht der Union-Kapitän den Eckball scharf an den kurzen Pfosten. Dort ist Andersson eingelaufen, einen Tick schneller als St. Juste und Zentner - und der Schwede nickt aus kurzer Distanz ein.
51'
Union wirkt nun sehr gefährlich. Anderssons Schuss von der Strafraumgrenze wird von St. Juste zur Ecke abgefälscht.
50'
Aaron serviert den Freistoß von rechts, Union klärt und Öztunalis Direktabnahme aus dem Hintergrund misslingt völlig. Das war nichts.
49'
Gelbe Karte
Parensen
Parensen offenbart klare Schnelligkeitsdefizite gegenüber Quaison und bringt den Schweden im Sprintduell zu Fall. Keine schlechte Freistoßchance für Mainz.
49'
Polter legt links am Strafraum ab für Andersson, doch Zentner passt auf und geht gerade so eben noch dazwischen.
48'
Auf der Gegenseite zieht Fernandes vor dem Strafraum ab - geblockt.
46'
Mainz gleich völlig unsortiert. Erst kann der völlig freie Polter den Ball nicht unter Kontrolle bringen, Sekunden später köpft Ingvartsen eine Flanke knapp drüber.
46'
Es geht weiter in der Opel-Arena. Wie reagieren die Mainzer auf die Pfiffe zur Halbzeit?
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Osmers pfeift die erste Hälfte erst gar nicht mehr an - aber dafür pfeifen die Mainzer Fans. Die Hausherren hatten in einer kurzweiligen Partie zwar die besseren Möglichkeiten, ließen sich aber zwei vergleichsweise einfache Gegentore einschenken und stehen nun vor der zweiten bitteren Niederlage in Folge.
Halbzeitpfiff
45' +3
0:2 Tor für Union
Andersson (Kopfball, Trimmel)
Und Trimmels Einsatz für die Ecke macht sich bezahlt! Der Kapitän führt die Standardsituation selbst aus und bringt den Ball an den Fünfmeterraum, wo Andersson mit reichlich Anlauf heranschießt, Öztunali deutlich überspringt und wuchtig unter die Latte einköpft.
45' +2
Noch einmal ein Vorstoß von Lenz. Der Linksverteidiger findet mit seiner Flanke Trimmel, der zumindest noch eine Ecke herausholt.
45'
Zwei Minuten Nachspielzeit im ersten Durchgang.
42'
Gelbe Karte
St. Juste
Der Verteidiger springt mit dem Knie voran in ein Kopfballduell mit Polter und erwischt den Union-Stürmer im Nacken. Der muss nun vorerst auf dem Platz behandelt werden, es scheint aber weiterzugehen.
39'
Auf der Gegenseite kommt Ingvartsen aus rund 15 Metern wuchtig zum Abschluss, Zentner ist aber auf dem Posten und wehrt zur Seite ab.
39'
Wieder will Mainz Elfmeter, weil Friedrich gegen Quaison den Oberarm am Ball hat. Wieder aber kein Videobeweis, die Aktion war wohl auch knapp außerhalb.
37'
Großchance zum Ausgleich! Ein weiter Ball landet bei Quaison, der alleine auf Gikiewicz zuläuft. Unions Schlussmann kommt weit heraus und macht es für den Schweden damit ganz schwer. Der Mainz-Angreifer kommt nicht vorbei am Torhüter.
35'
Weiter geht's mit Union, Polters flacher Versuch rollt ein gutes Stück links vorbei.
34'
Zentner faustet eine Freistoß-Flanke der Berliner nach vorne weg und begräbt anschließend den Distanzschuss von Gentner unter sich.
33'
Spielerwechsel (Union)
Parensen kommt für K. Schlotterbeck
Für Schlotterbeck geht es nach seinem Self-Knockout nun doch nicht weiter, Routinier Parensen kommt.
30'
0:1 Tor für Union
Brosinski (Eigentor, Rechtsschuss, Trimmel)
Die Gäste gehen in Führung! Trimmel hat rechts etwas Platz zur Flanke und bringt den Ball in die Mitte, wo Ingvartsen und Brosinski zur Kugel gehen. Kaum auszumachen, wer den Ball zuletzt berührt, doch Union wird das egal sein: Die Kugel schlägt unten links ein.
28'
Konter der Mainzer - und das wird ganz gefährlich. Quaison setzt sich rechts durch und legt dann in den Rückraum zum völlig freien Baku. Der hat Unmengen an Zeit, um sich zu überlegen, wo er den Ball hinplatzieren will - und legt ihn letztlich rechts daneben.
24'
Quaison dreht sich im Mittelfeld an Gentner vorbei, hämmert die Kugel dann aber meterweit am Kasten vorbei.
20'
Nun geht ein weiterer Aufschrei durch die Opel-Arena: Szalai dreht sich am Strafraum um Gikiewicz und zieht scharf aus der Drehung ab. Gikiewicz reißt eine Hand hoch und verhindert den Einschlag. Eine klasse Parade des Schlussmanns.
20'
Boetius geht im Strafraum zu Boden und fordert Elfmeter - und weite Teile der Opel-Arena stimmen mit ein. Osmers lässt weiterlaufen und liegt damit richtig. Das war eine astreine Schwalbe des Mittelfeldspielers, der Glück hat, ohne Gelb davonzukommen.
19'
Das Spiel nimmt an Fahrt auf. Andrich düpiert rechts am Strafraum Fernandes und bringt den Ball flach in den Sechzehner, wo Lenz den Ball drüber setzt. Auch das war eigentlich eine gute Schussposition.
17'
Jetzt wird auch Mainz gefährlich: Boetius versucht nach schönem Zusammenspiel mit Baku die Direktabnahme, doch der Ball landet mehrere Meter über dem Tor. Die Kugel war aber auch recht schwer zu nehmen.
15'
Die erste Möglichkeit der Partie ist gleich eine große! Andersson legt einen hohen Ball klasse per Kopf zu Gentner ab, doch der Mittelfeldspieler setzt den Ball aus zentraler Position weit drüber. Da war mehr drin.
12'
Etwas kurios: Schlotterbeck versucht einen Gewaltschuss aus der Distanz, schießt Boetius ab - und vom Mainzer prallt der Ball zurück in Schlotterbecks Gesicht. Der Union-Verteidiger wird ausgeknockt und muss leicht benommen behandelt werden. Die Berliner kurzzeitig in Unterzahl, doch Schlotterbeck kommt schnell zurück.
10'
Jetzt aber: Union mit einem feinen Konter über Lenz, der auf dem rechten Flügel Trimmel sieht. Der Kapitän leitet direkt in die Mitte weiter, wo Ingvartsen die Kugel etwas glücklich zu Polter verlängert. Der Stürmer ist dann aber einen Schritt zu spät und kann den Ball nicht mehr unter Kontrolle bringen.
9'
Leichte Vorteile für den FSV in der Anfangsphase, wirklich gefährlich wurde es jedoch vor beiden Toren noch nicht.
6'
Der anschließende Mainzer Freistoß aus dem Halbfeld bringt nichts ein.
5'
Gelbe Karte
Andrich
Frühe Verwarnung für Andrich, der Szalai böse am Fußgelenk trifft. Das sah recht übel aus, der Berliner wird im nächsten Spiel gesperrt fehlen.
3'
Wie zu erwarten war, beginnt Union mit zwei echten Stoßstürmern, Ingvartsen ist von der Außenposition ins Zentrum gerückt.
1'
Der Ball rollt in der Opel-Arena.
Anpfiff
15:28 Uhr
Der Schiedsrichter der Partie heute kommt aus Hannover. Harm Osmers wird in Kürze anpfeifen.
15:26 Uhr
Natürlich ist es heute für Union wie für alle Berliner auch ein besonderer Tag: Das Spiel steht für viele Anhänger sicher auch im Zeichen des 30. Jahrestags des Mauerfalls.
15:22 Uhr
Im Vergleich zum Hertha-Spiel nimmt Trainer Urs Fischer eine Veränderung vor: Polter, der als Joker das Derby entschied, darf zur Belohnung erstmals von Beginn an ran und verdrängt Bülter auf die Bank.
15:20 Uhr
Der Trend geht bei Union sichtbar nach oben, zuletzt gelangen zwei Siege in Folge. In der Bundesliga warten die Köpenicker aber noch auf den ersten Auswärtssieg der noch jungen Liga-Historie. "Wir wollen nicht nur Schulterklopfer haben, sondern auch Punkte", sagt Mittelfeldmann Christian Gentner.
15:15 Uhr
Ein besonderes Spiel liegt nicht nur hinter den Mainzern, sondern auch hinter den Berlinern. Nach dem Sieg im Hauptstadt-Duell gegen Hertha BSC geht nun der Bundesliga-Alltag weiter für die Berliner.
15:12 Uhr
Im Oberhaus ist es die erste Paarung der beiden Mannschaften. An ein Spiel eine Etage tiefer dürften sich die meisten Mainzer nicht gerne erinnern: Am 34. Spieltag der Zweitligasaison 2001/2002 fiel Mainz unter Trainer Jürgen Klopp durch ein 1:3 in Köpenick noch vom 2. auf den 4. Tabellenplatz ab und verpasste den Aufstieg. Sandro Schwarz stand damals als Spieler auf dem Platz.
15:06 Uhr
Etwas unter Druck steht nach der Abreibung auch Trainer Sandro Schwarz. Der nimmt nun drei Veränderungen an seiner Startelf vor: Niakhaté kehrt nach Gelbsperre für Hack in die Innenverteidigung zurück, rechts hinten spielt Brosinski für Pierre-Gabriel, auf der Sechs läuft Fernandes anstelle von Kunde auf.
15:03 Uhr
Zur Leistung der Mainzer Spieler fand Schröder deutliche Worte: "Wenn man es so geschehen lässt wie bei der Niederlage in Leipzig, missachtet ein Spieler nicht nur die Verantwortung gegenüber dem Verein und den Fans, sondern auch gegenüber seinen Mitspielern und sich selbst", sagte der 44-Jährige im kicker-Interview und schiebt hinterher: "Das darf so einfach nicht passieren."
14:57 Uhr
Für die Mainzer geht es heute vor allem darum, nach dem blamablen 0:8 in Leipzig eine Reaktion zu zeigen. "Natürlich hat diese Niederlage alle schockiert", sagt Sportvorstand Rouven Schröder. "Es hängt vielen noch in den Klamotten."
14:52 Uhr
Das Spiel heute dürfte für beide Mannschaften große Bedeutung haben, schließlich handelt es sich um zwei direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt, die derzeit nur ein Punkt und ein Tabellenplatz trennt: Union steht auf Rang 14, Mainz auf Rang 15. Etwas brisant auch deshalb, weil mit Augsburg und Paderborn zwei dahinter platzierte Teams heute aufeinandertreffen und verkürzen beziehungsweise vorbeiziehen könnten.
14:38 Uhr
Tabellennachbarn unter sich: Union Berlin ist um 15.30 Uhr zu Gast beim 1.FSV Mainz 05.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
10 Wolfsburg 11 1 17
11 Union 11 -4 13
12 Hertha 11 -4 11
15 Augsburg 11 -11 10
16 Mainz 11 -18 9
17 Köln 11 -13 7
Tabelle 11. Spieltag

Statistiken

16
Torschüsse
14
119,13 km
Laufleistung
124,18 km
463
gespielte Pässe
392
104
Fehlpässe
120
78%
Passquote
69%
55%
Ballbesitz
45%
Alle Spieldaten