3. Liga

Zapel fordert mehr Disziplin

Großaspachs Schiek für drei Spiele gesperrt

Zapel fordert mehr Disziplin

Oliver Zapel

Will Konsequenzen aus der Niederlage gegen Paderborn ziehen: Oliver Zapel. Getty Images

In der 74. Minute der Begegnung zwischen Großaspach und Paderborn hatte der Gastgeber einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Der Ausgleich schien acht Minuten nach dem Anschlusstreffer durch Manfred Osei Kwadwo in Reichweite zu sein. Im Strafraum leistete sich Schiek aber eine Rangelei mit Paderborns Ben Zolinski. Schiedsrichter Florian Heft stellte den Verteidiger daraufhin vom Platz. Den Freistoß durfte die SG trotzdem noch ausführen, doch der Abschluss von Nicolas Jüllich flog knapp über das Tor. Mit einem Mann weniger gelang Sonnenhof der Ausgleich nicht mehr, es blieb beim 2:3.

Wir haben richtig blöde Gegentore kassiert.

Großaspach-Stürmer Pascal Sohm
Spielersteckbrief Gehring
Gehring

Gehring Kai

Spielersteckbrief Schiek
Schiek

Schiek Sebastian

Spielersteckbrief Sohm
Sohm

Sohm Pascal

SG Sonnenhof Großaspach - Die letzten Spiele
TSG Balingen TSG Balingen (H)
2
:
2
Hoffenheim II Hoffenheim II (A)
1
:
4
Trainersteckbrief Zapel
Zapel

Zapel Oliver

3. Liga - 11. Spieltag

"Unsere Disziplinlosigkeiten erreichen ein Maß, wo es nicht mehr lustig ist. Ich lasse mir das nicht mehr gefallen und ziehe die Konsequenzen", sagte Zapel. Welche Konsequenzen er damit genau meint, erläuterte der Trainer noch nicht, kündigte aber an: "Darüber werden wir lange reden." Die rote Karte für Schiek war bereits seine zweite in der laufenden Saison (Gelb-Rot beim 1:2 in Lotte ), insgesamt hat Großaspach bisher drei Spiele mit zehn Mann beendet, alle drei gingen verloren.

zum Spiel

Die SG-Spieler schienen nach der Partie aber eher mit den vermeidbaren Paderborner Treffern zu hadern als mit dem Platzverweis. "Wir haben wieder richtig blöde Gegentore kassiert. Da kann man sich nur an den Kopf fassen", sagte der Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:0 Pascal Sohm gegenüber dem SWR. Kai Gehrings Analyse ähnelte der seines Mitspielers: "Wir sind in Führung gegangen und haben das Spiel auch dominiert. Dann haben wir einfache Gegentore gekriegt und jetzt stehen wir mit null Punkten da", lautete das Fazit des Innenverteidigers.

Sportgericht sperrt Schiek für drei Spiele

Durch die Niederlage ist Großaspach auf den 13. Tabellenplatz abgerutscht. Am Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) tritt die auswärtsstarke SG beim neuen Tabellenzweiten VfL Osnabrück an. Schiek wird dort gesperrt sein. Und nicht nur dort: Das Sportgericht des DFB verhängte eine Sperre von drei Meisterschaftsspielen. Damit fehlt Schiek auch gegen Duisburg und bei Mainz II. Erst im Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg am 19. November könnte er wieder auflaufen.

kon