Europa League
Europa League Spielbericht
21:43 - 44. Spielminute

Tor 0:1
Gerard
Handelfmeter,
Linksschuss
Villarreal

22:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Paco Alcacer
für Bacca
Villarreal

22:20 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Zagreb)
B. Petkovic
für Atiemwen
Zagreb

22:20 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Zagreb)
Kastrati
für Jakic
Zagreb

22:28 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Moi Gomez
für Samu Chukwueze
Villarreal

22:31 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Zagreb)
Leovac
für Gvardiol
Zagreb

22:35 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Villarreal)
Gerard
Villarreal

22:41 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Zagreb)
Tolic
für Orsic
Zagreb

22:41 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Zagreb)
Franjic
für Majer
Zagreb

22:45 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Ruben Pena
für Manu Trigueros
Villarreal

DZA

VIL

Europa League

Unspektakulär: Villarreal gewinnt Viertelfinal-Hinspiel in Zagreb 1:0

Elfmeter des Torgaranten Gerard reicht

Unspektakulär: Villarreal gewinnt Viertelfinal-Hinspiel in Zagreb mit 1:0

Der Torgarant bei Villarreal schlug wieder zu: Gerard verwandelte einen Handelfmeter zum 1:0.

Der Torgarant bei Villarreal schlug wieder zu: Gerard verwandelte einen Handelfmeter zum 1:0. getty images

Im Vergleich zum 1:1 in Sibenik ergaben sich bei Dinamo Zagreb vier Wechsel. Trainer Damir Krznar setzte in seiner Startformation auf Ristovski, Gvardiol, Ademi und Ivanusec. Stojanovic, Leovac und Misic nahmen auf der Bank Platz. Gavranovic musste verletzungsbedingt passen.

Villarreals Coach Unai Emery veränderte seine Startelf nach dem 3:0-Erfolg gegen Granada auf drei Positionen. Ins Tor rückte Rulli für Asenjo. Außerdem starteten Foyth und Chukwueze für Gaspar und Pena.

Abseitstor für Zagreb - Elfmeter für Villarreal

Villareal startete spielbestimmend in die Partie und kam mit Pedraza als erstes vor das Tor des Gegners (8.). Zagreb hatte zwar weniger Ballbesitz, ließ defensiv aber auch wenig zu. Die erste dicke Chance hatten dann sogar die Gastgeber: Eine Majer-Ecke von rechts veredelte Atiemwen per Kopf (12.), doch seinen Ball lenkte Pau in letzter Sekunde über die Latte. Kurz danach kamen dann die Spanier zum ersten Mal richtig gefährlich vors Tor: Pedraza schoss aus sehr spitzem Winkel aber zu unplatziert (20.) und so konnte Zagrebs Livakovic noch parieren.

Die Partie entspannte sich nun erst einmal ein wenig, bis der Ball im Netz landete (27.). Einen Dinamo-Konter veredelte Orsic zum 1:0, doch Atiemwen stand im eröffnenden Pass im Abseits - Das Tor wurde nicht gegeben. Kurz vor der Pause chippte der sehr auffällige Gerard links im Strafraum einen Ball an Theophile-Catherines Hand (43.). Der Innenverteidiger konnte nicht zurückziehen und so gab es Elfmeter. Gerard trat selber an und verwandelte (44.).

Europa League, Viertelfinal-Hinspiele

Schwächere zweite Hälfte der Hausherren

In den zweiten Durchgang startete Villarreal mit einem Wechsel: Der Ex-Dortmunder Paco Alcacer kam für den eher unauffälligen Bacca. Einen besseren Beginn erwischten aber die Hausherren, die mit Atiemwen (47.) und Gvardiol (56.) zweimal den gute aufgelegten Rulli prüften. Kurz nach der Chance durch den baldigen Leipziger Gvardiol wollten die Spanier wieder ein Handspiel im Strafraum gesehen haben: einen Schuss von Chukwueze blockte Theophile-Catherine aber nicht strafbar (59.). Danach war es wieder Alcacer, der offensiv auffiel - Sein Schuss kullerte aber links am Tor vorbei (66.).

Zagreb war in Hälfte zwei lange nicht so aktiv und kämpferisch wie noch im ersten Durchgang und so kam nur Villarreal kurz vor Schluss gefährlich vors Tor: Alcacer musste nur noch einschieben (86.), setzte den Ball aber am Tor vorbei. Der späte 2:0-Treffer hätte aber aufgrund einer Abseitsstellung im Vorfeld sowieso nicht gezählt. Insgesamt ging das 1:0 für Villarreal in Ordnung, die gegen - besonders im ersten Durchgang - kämpferische Kroaten ihre Probleme hatten, aber über die meiste Zeit der Partie spielbestimmend waren. Ein Handelfmeter reichte also für eine gute Ausgangslage für das Rückspiel am kommenden Donnerstag um 21 Uhr.

Tore und Karten

0:1 Gerard (44', Handelfmeter, Linksschuss)

Dinamo Zagreb
Zagreb

Livakovic - Ristovski, Lauritsen, Theophile-Catherine, Gvardiol - Ademi, Jakic , Majer - Ivanusec, Atiemwen , Orsic

FC Villarreal
Villarreal

Rulli - Foyth, Raul Albiol, Pau, Alfonso Pedraza - Parejo, Capoue, Manu Trigueros - Samu Chukwueze , Gerard , Bacca

Schiedsrichter-Team
Daniel Siebert

Daniel Siebert Berlin

Spielinfo

Stadion

Maksimir

Davor spielt Zagreb am Samstag in der Liga gegen Istra Pula. Villarreal ist am Sonntag (14 Uhr) gegen CA Osasuna gefordert.