Europa League
Europa League Spielbericht
21:06 - 5. Spielminute

Tor 1:0
Manu Trigueros

Villarreal

21:31 - 29. Spielminute

Tor 2:0
Raul Albiol

Villarreal

21:38 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (Villarreal)
Pau
Villarreal

21:46 - 44. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Dani Ceballos
Arsenal

22:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Coquelin
für Paco Alcacer
Villarreal

22:15 - 57. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Arsenal)
Dani Ceballos
Arsenal

22:16 - 58. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Thomas
Arsenal

22:21 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Gabriel Martinelli
für Ödegaard
Arsenal

22:25 - 67. Spielminute

Gelbe Karte (Villarreal)
Capoue
Villarreal

22:28 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Mario Gaspar
für Foyth
Villarreal

22:31 - 73. Spielminute

Tor 2:1
Pepé
Elfmeter
Arsenal

22:38 - 80. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Villarreal)
Capoue
Villarreal

22:38 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Moi Gomez
für Manu Trigueros
Villarreal

22:39 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Alberto Moreno
für Alfonso Pedraza
Villarreal

22:43 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Aubameyang
für Saka
Arsenal

22:48 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Aubameyang
Arsenal

22:53 - 90. + 5 Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Willian
für Pepé
Arsenal

22:53 - 90. + 5 Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Elneny
für Smith Rowe
Arsenal

VIL

ARS

Europa League

FC Villarreal - FC Arsenal 2:1 | Hitziges Europa-League-Halbfinale

Platzverweise auf beiden Seiten

Hitzige Partie: Villarreal erarbeitet sich gute Ausgangsposition

Villarreal erarbeitete sich gegen Arsenal eine gute Ausgangsposition fürs Rückspiel.

Villarreal erarbeitete sich gegen Arsenal eine gute Ausgangsposition fürs Rückspiel. imago images

Traumstart der Spanier

Im Estadio de la Cheramica legte Villarreal einen Blitzstart hin. Die Spanier, die mit Ex-Dortmunder Alcacer und dem Torjäger Gerard im Sturm begannen, kamen rechts über Chukwueze. Der setzte sich dort unter anderem gegen den ehemaligen Gladbacher Xhaka durch und beförderte das Leder zu Trigueros, der druckvoll links unten zur Führung einschoss (5.).

Arsenal war nun um Spielkontrolle bemüht, konnte das leichte Plus an Ballbesitz jedoch nicht in echte Torchancen ummünzen. Die Spanier standen defensiv kompakt und ließen den Gunners keine Räume. Offensiv setzte die Elf von Unai Emery, der von Sommer 2018 bis Herbst 2019 selbst beim FC Arsenal auf der Trainerbank gesessen hatte, immer wieder Nadelstiche. Mit der zweiten Chance erhöhten die Hausherren dann direkt: Alcacers Ecke von links wurde von Gerard an den langen Pfosten weitergeleitet. Dort stand Albiol komplett blank und drückte das Leder aus kurzer Distanz über die Linie (29.).

Eine effiziente Vorstellung der Spanier, die auch nach dem 2:0 nur selten in Gefahr gerieten. Eine knifflige Szene gab es vor der Pause dann doch noch: Albiol brachte Pepé im Strafraum zu Fall (36.). Es gab Strafstoß, doch nach Überprüfung durch den VAR wurde klar: Pepé hatte den Ball zuvor mit dem Arm berührt - die Entscheidung wurde zu Recht zurückgenommen.

Ceballos fliegt - Gerard vergibt

Arsenal kam verbessert aus der Kabine und erhöhte nun die Schlagzahl, doch der nächste Rückschlag ließ nicht lange auf sich warten: Ceballos sah nach einem Einsteigen gegen Parejo zu Recht seine zweite Gelbe Karte des Abends und flog vom Platz (57.). Die Spanier drückten nun auf das 3:0, verpassten die Entscheidung in Person von Chukwueze (62.) und Gerard (67.) jedoch doppelt. Beide Male war der gut aufgelegte Leno zur Stelle.

Pepé verkürzt vom Punkt

Und der Chancenwucher sollte sich rächen: Saka drang rechts in den Strafraum ein, suchte gegen Trigueros den Kontakt und ging danach zu Boden. Auch nach Überprüfung durch den VAR stand die Elfmeter-Entscheidung, diesen verwandelte Pepé zum so wichtigen Auswärtstreffer (73.). Wenige Minuten später schwächte sich dann auch der Gastgeber, als Capoue, der rund zehn Minuten zuvor erst Gelb gesehen hatte, im Mittelfeld in Saka reinrutschte (80.).

Im Zehn-gegen-zehn ging es also in die Schlussphase, in der beide Mannschaften ein nicht mehr allzu hohes Risiko gingen. Villarreal wirkte etwas fitter, doch die beste Chance hatten die Gunners: Kurz vor Schluss tauchte Joker Aubameyang plötzlich frei vor Rulli auf, scheiterte aber am Villarreal-Keeper (90.+5).

Tore und Karten

1:0 Manu Trigueros (5')

2:0 Raul Albiol (29')

2:1 Pepé (73', Elfmeter)

FC Villarreal
Villarreal

Rulli - Foyth , Raul Albiol , Pau , Alfonso Pedraza - Samu Chukwueze, Capoue , Parejo, Manu Trigueros - Gerard, Paco Alcacer

FC Arsenal
Arsenal

Leno - Chambers, Holding, Pablo Mari, G. Xhaka - Thomas , Dani Ceballos , Saka , Ödegaard , Pepé - Smith Rowe

Schiedsrichter-Team
Artur Soares Dias

Artur Soares Dias Portugal

Spielinfo

Stadion

Estadio de la Ceramica

Vor dem Rückspiel im Emirates Stadium am nächsten Donnerstag (21 Uhr) empfängt Villarreal in La Liga am Sonntag um 16.15 Uhr den FC Getafe. Arsenal ist in der Premier League am gleichen Tag (15 Uhr) bei Newcastle United zu Gast.