La Liga
La Liga Spielbericht
18:17 - 18. Spielminute

Tor 1:0
Oscar Plano

Valladolid

19:12 - 55. Spielminute

Gelbe Karte (Valladolid)
Marcos André
Valladolid

19:15 - 57. Spielminute

Tor 1:1
A. Correa

Atl. Madrid

19:20 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Valladolid)
Michel
für Roque Mesa
Valladolid

19:20 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Valladolid)
Sergi Guardiola
für Marcos André
Valladolid

19:20 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Valladolid)
Jota
für Toni
Valladolid

19:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Renan Lodi
für Hermoso
Atl. Madrid

19:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Joao Felix
für Saul Niguez
Atl. Madrid

19:24 - 67. Spielminute

Tor 1:2
Suarez

Atl. Madrid

19:26 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Hermoso
Atl. Madrid

19:26 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Vitolo
Atl. Madrid

19:26 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Saul Niguez
Atl. Madrid

19:27 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Valladolid)
El Yamiq
Valladolid

19:32 - 74. Spielminute

Gelbe Karte (Valladolid)
Michel
Valladolid

19:35 - 78. Spielminute

Gelbe Karte (Valladolid)
Fede
Valladolid

19:35 - 78. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Joao Felix
Atl. Madrid

19:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Kondogbia
für M. Llorente
Atl. Madrid

19:39 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Valladolid)
Hervias
für Janko
Valladolid

19:39 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Valladolid)
Kike Perez
für Fede
Valladolid

19:40 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Felipe
Atl. Madrid

19:42 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Herrera
für A. Correa
Atl. Madrid

19:45 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Renan Lodi
Atl. Madrid

VLD

ATL

La Liga

Correas Picke leitet die Wende ein: Atletico erstmals seit 2014 wieder spanischer Meister

Rojiblancos drehen die Partie gegen Kellerkind

Correas Picke leitet die Wende ein: Atletico erstmals seit 2014 wieder spanischer Meister

Angel Correa zeigt nach dem 1:1 etwas Haut.

Angel Correa zeigt nach dem 1:1 etwas Haut. imago images

Nach einer wenig meisterlichen Hälfte sah es für Atletico Madrid bei Real Valladolid nicht nach dem ersten Meistertitel seit 2014 aus. Zielstrebigkeit, offensive Power und defensive Stabilität, Atletico ließ beinahe alles vermissen. Bezeichnend, dass die beste Chance der Rojiblancos ein Valladolid-Spieler hatte. El Yamiq rutschte eine Kopfballklärung ab und strich nur knapp am eigenen Tor vorbei (27.). Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 1:0 für das Kellerkind, das nach einem Atletico-Eckball blitzschnell umschaltete und Oscar Plano auf die Reise schickte, der Oblak zum 1:0 überwand (18.).

Valladolid verteidigte mit zwei gut verschiebenden Viererketten geschickt und setzte in der Offensive immer wieder punktuelle Nadelstiche. Atletico kam nicht über Annährungen hinaus, weder bei Suarez' Schlenzer (32.), noch bei Felipes Kopfball (33.) musste Keeper Masip eingreifen, vielmehr agierte das Team von Diego Simeone gegen Ende des ersten Abschnitts hektisch und nervös.

Correas Picke bringt die Wende

Die Pausenansprache des Coaches schien seine Wirkung nicht verfehlt zu haben, denn zu Beginn des zweiten Abschnitts zeigte sich seine Elf stark verbessert. Bereits Sekunden nach Wiederanpfiff konnte Janko einen Suarez-Kopfball gerade noch klären. Atleticos Spielanlage war nun deutlich besser, nur im Abschluss haperte es noch - bis Correa die Picke auspackte und mit der Fußspitze Keeper Masip zum 1:1 überraschte (57.).

Suarez dreht die Partie

Beinahe wäre auch Oblak von Olazas Distanzkracher überrascht worden, doch die zu kurze Abwehr konnte Weissman nicht nutzen (62.). Einen echten Patzer leistete sich fünf Minuten später der eingewechselte Sergi Guardiola, dem ein Rückpass am Mittelkreis derart verunglückte, dass er zum perfekten Steckpass für Suarez mutierte. Der Torjäger ließ sich diese Chance nicht entgehen und drehte die Partie (67.).

Mit der Führung im Rücken fand Atletico wieder zur gewohnten defensiven Stabilität zurück. Weil allerdings Carrasco leichtfertig die Entscheidung liegen ließ (78.), blieb es bis zum Schluss spannend, auch weil Real spät gegen Villareal ebenfalls die Partie drehte. Die Defensive des Tabellenführers ließ sich aber nicht mehr überwinden und so stand nach 90 Minuten der erste Meistertitel nach 2014 fest - Valladolid hingegen ist abgestiegen.

Tore und Karten

1:0 Oscar Plano (18')

1:1 A. Correa (57')

1:2 Suarez (67')

Real Valladolid
Valladolid

Masip - Janko , Kiko Olivas, El Yamiq , Olaza - Oscar Plano , Roque Mesa , Fede , Toni - Weissman, Marcos André

Atletico Madrid
Atl. Madrid

Oblak - Trippier, Felipe , Gimenez, Hermoso - M. Llorente , Koke, Saul Niguez - A. Correa , Suarez , Carrasco

Schiedsrichter-Team
José Maria Sanchez Martinez

José Maria Sanchez Martinez Spanien

Spielinfo

Stadion

Nuevo José Zorrilla

Lesen Sie auch: "Schau in dieses Gesicht. Ich werde ein Star!" Simeone und die Idee des "Cholismo"