Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

1. FC Köln startet mit Kantersieg in die Vorbereitung

Köln: Zweistelliger Sieg beim Ex-Kapitän Engels

Baumgart zufrieden, Mondorf mit dem "Tor des Monats"

Eröffnete den Kölner Torreigen: Timo Hübers.

Eröffnete den Kölner Torreigen: Timo Hübers. IMAGO/Eibner

Der Landesligist, dessen Spieler nach der Pause regelrecht einbrachen und nach dem achtbaren 1:3 zur Halbzeit noch neun Treffer kassierten, werden ausgerechnet ihren einzigen Treffer als schönstes Tor des Tages in Erinnerung behalten. Mittelfeldspieler Redwan Abdallah schaltete nach einem Mittelfeldgeplänkel am schnellsten, sah FC-Keeper Jonas Urbig weit vor seinem Kasten stehen und überlistete Kölns Nummer drei aus rund 40 Metern Entfernung. Ein tolles Tor!

Die Kölner machten sich an diesem Abend in ihrem direkten Einflussbereich nicht nur wegen der Tor-Flut beliebt. Trainer Steffen Baumgart brachte alle einsatzbereiten Akteure mit ins Agger-Stadion, auch die nicht nominierten Jonas Hector (verletzt), Timo Horn und Marvin Schwäbe gehörten zur Delegation und schrieben fleißig Autogramme.

Was vor allen Dingen Stephan Engels freute. Der ehemalige Kapitän des 1. FC Köln, Nationalspieler und auch Trainer der "Geißböcke", ist seit über einem Jahrzehnt Präsident der TuS Mondorf: "Nach zwei Jahren können wir dieses Fußballfest zum 100. Geburtstag endlich feiern", so Engels, zweimal fiel die Partie Corona zum Opfer, "es ist toll, dass der FC mit voller Kapelle angetreten ist. Das ist für uns eine große Ehre und für mich etwas Besonderes, weil ich ja für beide Klubs gespielt habe."

So muss es sein, Profis zum Anfassen.

Bernd Neuendorf

Ebenfalls vor Ort: DFB-Präsident Bernd Neuendorf, der die Kölner lobte: "So muss es sein, Profis zum Anfassen." Die sportlichen Erkenntnisse hielten sich angesichts der mit jeder Minute wachsenden Überlegenheit des Bundesligisten in engen Grenzen. Mit Denis Huseinbasic, Eric Martel und dem Doppel-Torschützen Linton Maina trafen gleich drei Neuzugänge in ihrem ersten Spiel, ein Umstand, der nie schaden kann mit Blick auf das Selbstbewusstsein im neuen Team und die Integration.

"Für uns hat alles gepasst", resümierte denn auch ein zufriedener Baumgart, "ich fand die Leistung beider Teams in Ordnung." Seine Spieler hätten viel von dem umgesetzt, was man sich vorgenommen hatte. Fazit: "Alle haben gut gearbeitet. Keiner hat sich verletzt und das Ergebnis passt auch."

Tore und Karten

0:1 Hübers (16')

1:1 Abdallah (19')

1:2 Schwirten (25')

1:3 Modeste (34')

1:4 F. Dietz (64')

1:5 Huseinbasic (66')

1:6 Maina (67')

1:7 Schmid (70')

1:8 Maina (73')

1:9 Ehizibue (82')

1:10 F. Dietz (86')

1:11 Schmid (87')

1:12 Martel (90')

1. FC Köln
Köln

Urbig - Schmitz , Hübers , Chabot , Suchanek - Ki. Schindler , Skhiri , Schwirten , Kainz - Modeste , Andersson

Spielinfo

Stadion

Aggerstadion

Am Samstag gibt der Trainer seinen Schützlingen zum ersten Mal in dieser Woche frei, ehe es am Sonntagmorgen per Zug nach Freiburg geht und von dort mit dem Bus nach Donaueschingen, wo die Kölner zum dritten Mal in Folge ihr Trainingslager (3. - 10. Juli) abhalten.