13:17 - 15. Spielminute

Gelbe Karte (St. Pauli II)
Bednarczyk
St. Pauli II

13:19 - 17. Spielminute

Tor 0:1
Zumberi

HSV II

13:21 - 19. Spielminute

Gelbe Karte (St. Pauli II)
Teixeira
St. Pauli II

13:24 - 22. Spielminute

Gelbe Karte (St. Pauli II)
Sejdija
St. Pauli II

14:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (St. Pauli II)
van den Berg
für Coordes
St. Pauli II

14:12 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (St. Pauli II)
Nadj
St. Pauli II

14:25 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (St. Pauli II)
Park
für Sejdija
St. Pauli II

14:25 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (St. Pauli II)
Serk. Dursun
für Jessen
St. Pauli II

14:30 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (HSV II)
Pakia
für Velasco
HSV II

14:35 - 74. Spielminute

Gelbe Karte (HSV II)
Zumberi
HSV II

14:37 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (HSV II)
Burmeister
für Alidou
HSV II

14:39 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (HSV II)
Beleme
für Meißner
HSV II

14:41 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (HSV II)
Limani
für Kilo
HSV II

14:44 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (HSV II)
Großer
HSV II

14:45 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (St. Pauli II)
Stuhlmacher
für Brandt
St. Pauli II

14:50 - 89. Spielminute

Gelb-Rote Karte (HSV II)
Fabisch
HSV II

STP

HSV

Regionalliga Nord

Zumberi als Entscheider: HSV gewinnt "kleines" Stadtderby

St. Pauli wacht erst nach der Pause auf

Zumberi als Entscheider: HSV gewinnt "kleines" Stadtderby

Gratulanten im Anmarsch: Die HSV-Spieler feiern das frühe 1:0 von Valon Zumberi.

Gratulanten im Anmarsch: Die HSV-Spieler feiern das frühe 1:0 von Valon Zumberi. imago images

In der ersten englischen Woche der neuen Saison war schon ein wenig Druck auf dem Kessel: Sowohl die Zweitvertretung des FC St. Pauli (0:3 in Lübeck) als auch die des HSV (2:4 gegen Drochtersen/Assel) hatten ihr Auftaktspiel verloren. Und dann wartete am Mittwoch direkt das prestigeträchtige Stadtduell.

Der HSV übernahm vom Start weg das Kommando und belohnte sich nach 16 Minuten: Im Anschluss an einen Freistoß erzielte Innenverteidiger Valon Zumberi aus dem Getümmel heraus das goldene 1:0. In der Folge verpassten es Robin Velasco (26.) und Faride Alidou (37., Latte), noch vor der Pause zu erhöhen.

Fabisch im Fokus: Beinahe-Eigentor und Gelb-Rot

Direkt nach dem Seitenwechsel musste der HSV einen kurzen Schreckmoment überstehen, als Jonah Fabisch beinahe ein Eigentor unterlaufen wäre (46.). In der Folge schnupperten auch Hugo Teixeira (47.) und Aurel Loubongo-M'Boungou (63.) am Ausgleich, doch die Rothosen verteidigten die Führung tapfer.

Es wäre unverdient gewesen, wenn wir den Ausgleich erzielt hätten.

St. Paulis Cheftrainer Joachim Philipkowski

Den letzten Hochkaräter der Partie ließ Daouda Beleme liegen, sodass es beim 1:0 bleiben sollte. Den Schlusspfiff nur von der Seitenlinie erlebte Fabisch, der in der 89. Minute vorzeitig des Feldes verwiesen wurde.

Tore und Karten

0:1 Zumberi (17')

FC St. Pauli II
St. Pauli II

Heim - Bednarczyk , Teixeira , Schütt, Plautz - Sejdija , Jessen , Nadj , Brandt - Loubongo-M'Boungou, Coordes

Hamburger SV II
HSV II

Mensah - Opoku, Gyamfi , Zumberi , Andresen - Großer , Alidou , Kilo , Fabisch , Velasco - Meißner

Schiedsrichter-Team

Jannik Schneider Gammellund

Spielinfo

Stadion

Edmund-Plambeck-Stadion

"Die Enttäuschung ist natürlich groß", gestand St. Paulis Cheftrainer Joachim Philipkowski nach Schlusspfiff ein: "Dass wir nur mit 0:1 in die Pause gegangen sind, war positiv. Wir waren gar nicht präsent, wollten aber eigentlich aggressiver pressen. In der zweiten Halbzeit war das dann besser, es lagen ein paar Chancen auf dem Fuß. Es wäre aber unverdient gewesen, wenn wir den Ausgleich erzielt hätten." Der HSV habe das "kleine" Stadtderby "hochverdient" für sich entschieden.

msc