21:12 - 13. Spielminute

Spielerwechsel (Ukraine)
Marlos
für Zubkov
Ukraine

22:08 - 52. Spielminute

Tor 1:0
Wijnaldum
Linksschuss
Niederlande

22:14 - 58. Spielminute

Tor 2:0
Weghorst
Rechtsschuss
Niederlande

22:20 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
Aké
für Blind
Niederlande

22:20 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
Wijndal
für van Aanholt
Niederlande

22:20 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Ukraine)
Shaparenko
für Marlos
Ukraine

22:31 - 75. Spielminute

Tor 2:1
Yarmolenko
Linksschuss
Vorbereitung Yaremchuk
Ukraine

22:35 - 79. Spielminute

Tor 2:2
Yaremchuk
Kopfball
Vorbereitung Malinovskyi
Ukraine

22:41 - 85. Spielminute

Tor 3:2
Dumfries
Kopfball
Vorbereitung Aké
Niederlande

22:44 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
Veltman
für J. Timber
Niederlande

22:44 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
L. de Jong
für Weghorst
Niederlande

22:47 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
Malen
für Depay
Niederlande

22:49 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Ukraine)
Sydorchuk
Ukraine

NL

UKR

Europameisterschaft

Niederlande - Ukraine 3:2 | Amsterdamer Achterbahn - Weghorst trifft

Die Niederlande verspielen ein 2:0 - haben dann aber doch das letzte Wort

Amsterdamer Achterbahn - Auch Weghorst trifft

Schütze des zweiten Treffers: Wout Weghorst (Mitte) bejubelt sein Tor zum 2:0 gegen die Ukraine.

Schütze des zweiten Treffers: Wout Weghorst (Mitte) bejubelt sein Tor zum 2:0 gegen die Ukraine. getty images

Er war keinem Zweikampf aus dem Weg gegangen, er war sich für keinen Laufweg zu schade gewesen - und er war zur Stelle, als es darauf ankam: Nach knapp einer Stunde hatte Weghorst seinen Moment. Der Ball fiel ihm eher zufällig am Fünfmeterraum vor die Füße, doch der Angreifer des VfL Wolfsburg schaltete blitzschnell und zog ab - 2:0 für die Niederlande.

Es war ein besonderer Moment, den Weghorst da erlebte. Sein erstes Spiel bei einem großen Turnier - und dann auf Anhieb auch sein erstes Tor. Ein Tor, von dem man meinen konnte, es habe entscheidenden Charakter.

Spielnote

Ein tolles Spiel, temporeich und höchst unterhaltsam, mit einem dramatischen Ende und einem verdienten Sieger.

2
Tore und Karten

1:0 Wijnaldum (52', Linksschuss)

2:0 Weghorst (58', Rechtsschuss)

2:1 Yarmolenko (75', Linksschuss, Yaremchuk)

2:2 Yaremchuk (79', Kopfball, Malinovskyi)

3:2 Dumfries (85', Kopfball, Aké)

Niederlande
Niederlande

Stekelenburg3 - J. Timber3 , de Vrij3,5, Blind2,5 , Dumfries2 , van Aanholt4 - de Roon4, F. de Jong2,5, Wijnaldum2 - Weghorst4 , Depay3,5

Ukraine
Ukraine

Bushchan3,5 - Karavaev3, Zabarnyi3,5, Matviienko4, Mykolenko5 - Sydorchuk4 , Malinovskyi3,5, Zinchenko4, Yarmolenko2 , Zubkov - Yaremchuk3

Schiedsrichter-Team
Dr. Felix Brych

Dr. Felix Brych München

2
Spielinfo

Stadion

Johan Cruijff ArenA

Zuschauer

15.837

Eine Stunde lang hatten die Niederlande ja die Partie bestimmt. Schon in den ersten Minuten waren sie derart druckvoll, dass sie schon nach zehn Minuten deutlich hätten führen können, doch Depay (2.), Dumfries (5.) und Wijnaldum (7.) ließen sehr aussichtsreiche Torchancen aus.

Und doch: Die 15.837 Zuschauer in der Amsterdamer Johan Cruijff ArenA blieben bestens unterhalten, weil ihre Mannschaft flüssig kombinierte und zu weiteren Möglichkeiten kam. Weghorst (27.) tauchte alleine vor dem Tor der Ukraine auf, vergab aber ebenso wie Wijnaldum (39.) und Dumfries (40.), der im Fünfmeterraum vollkommen frei zum Kopfball gekommen war.

Oranje im 5-3-2 - mit Wucht in der Offensive

Bondscoach Frank de Boer hatte seine Mannschaft in einem 5-3-2 ausgerichtet, ein System, das im Vorfeld des Spiels für Gesprächsstoff gesorgt hatte, weil es ja mit einer Abkehr vom gewohnten 4-3-3 einherging. Aber: Die Niederlande wusste zu überzeugen.

Gruppe C, 1. Spieltag

Nach der Pause brach dann der Bann: Nach einer flachen Hereingabe legte Ukraines Torwart Bushchan den Ball vor die Füße von Wijnaldum - der Mittelfeldmann traf mit einem platzierten Schuss unter die Latte (52.).

Ukraine schlägt zurück

Wenig später erhöhte Weghorst (59.), dann aber meldete sich die Ukraine aus dem Nichts zurück: Yarmolenko traf mit einem sehr sehenswerten Schlenzer aus der zweiten Reihe in den Torwinkel (75.), dann war Yaremchuk bei einem Freistoß mit dem Kopf zur Stelle (79.) - plötzlich stand es 2:2.

Sollten die Niederlande tatsächlich nicht gewinnen? Eine Partie, in der sie phasenweise mitreißenden Offensivfußball gespielt und den Gegner beherrscht hatten? Oranje hatte noch eine Antwort parat: Aké fand Dumfries mit einer Flanke, ein Kopfball - das 3:2, der Schlusspunkt eines höchst unterhaltsamen Fußballspiels (85.).

So starteten die Niederlande mit einem Sieg in die EM. Mit einem weiteren Dreier am Donnerstag (21 Uhr) gegen Österreich könnten sie sich bereits für die K.-o-Phase qualifizieren. Schon am Nachmittag (15 Uhr) spielt die Ukraine in Bukarest gegen Nordmazedonien.

Bilder zur Partie Niederlande - Ukraine

Spielersteckbrief Wijnaldum
Wijnaldum

Wijnaldum Georginio

Spielersteckbrief Yarmolenko
Yarmolenko

Yarmolenko Andrey

Spielersteckbrief Weghorst
Weghorst

Weghorst Wout